Weniger Abstürze mit Firefox 3.6

23. November 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Firefox 3.6 soll erheblich absturzsicherer werden – ermöglichen soll dies ein wesentlich konsequenterer Umgang mit den Firefox-Erweiterungen:

Damit wollen die Mozilla-Entwickler schlampig programmierten Erweiterungen und der damit einhergehenden Absturzgefahr einen Riegel vorschieben. Dazu wird der Ordner „Component“ für Drittanbieter gesperrt. Lediglich Firefox selbst kann noch auf dieses Verzeichnis zugreifen.

Durch diese Beschränkung wird verhindert, dass Erweiterungen, die sich in diesem Ordner befinden, nach einem Update von Firefox nicht mehr deaktivieren lassen. Falls die Erweiterung sich dann nicht mit der neuen Firefox-Version versteht, kann es zu Abstürzen und weiteren unvorhergesehenen Problemen kommen. Künftig müssen die Entwickler von Erweiterungen für Firefox also zwingend darauf achten, dass ihre Erweiterungen über das dafür vorgesehene Menü in Firefox verwaltet, abgeschaltet und entfernt werden können. Andernfalls ist die Nutzung einer Erweiterung nicht mehr möglich.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Risikofaktor Android: 333 neue Schad-Apps pro Stunde!

Der beste Firefox aller Zeiten?

Ihr faszinierender digitaler Weltatlas


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"