Auch AMD plant in absehbarer Zeit mit bis zu 12 Kernen

17. Juli 2008
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Nachdem bereits Intel Entwickler in aller Welt darauf einschwören will, künftig ihre Anwendungen auf die Nutzung möglichst vieler Rechenkerne zu optimieren, geht jetzt auch aus der neuen Roadmap von AMD hervor, dass der Chip-Hersteller bereits 2010 mit CPUs plant, die bis zu 12 Rechenkerne besitzen.

Der dazu neu eingeführte Prozessor-Sockel soll auf den Namen G34 hören. Bei dem in der Roadmap erwähnten Prozessor mit 8 Kernen und dem Codenamen 'Sao Paolo' handelt es sich um zwei Shanghai-CPUs mit jeweils 4 Kernen. Doch unter der Bezeichnung 'Magny-Cours' ist bereits eine CPU mit 12 Rechenkernen in Planung, die über 512 Kilobyte L2-Cache sowie 12 Megabyte Level 3-Cache verfügt.

 

Diese neue Prozessor-Generation von AMD soll auch in der Lage sein, sich mit weiteren Prozessoren wie etwa dem Grafikprozessor zu 'verbünden': Auf diese Weise wäre die direkte Kommunikation von Prozessor und Grafikkarte möglich. Konkrete Anwendungsszenarien dafür nannte AMD in seiner Roadmap jedoch nicht.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"