Checkliste Tuningkomponenten für den schnellsten PC

14. März 2012
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Der Vorteil von PCs besteht in der offenen Architektur und der weitgehenden Austauschbarkeit von Komponenten. Diese Komponenten bestimmten die PC-Geschwindigkeit maßgeblich.

Auch auf der CeBIT in diesem Jahr war das PC-Tuning einer der Ausstellungsschwerpunkte für viele jüngere und Gaming-interessierte Besucher. Doch welche Komponenten sind es denn überhaupt, die beim PC-Tuning in Frage kommen und einen wirklichen Leistungsschub versprechen? Die folgende Schnellcheckliste bringt Klarheit:

[ ] Arbeitsspeicher (RAM): Den Arbeitsspeicher auf die maximale Menge des vom Mainboard verwalteten Speichers zu erhöhen, ist ein sehr effizientes und einfach durchzuführendes Tuning. Die 64-Bit-Windows-Versionen unterstützen auch Arbeitsspeicher-Größen jenseits von 4 GB.

[ ] Laufwerk SSD: Wer auf maximale Geschwindigkeit Wert legt, kommt heute um eine SSD (Solid State Drive) als „Windows-Laufwerk“ nicht umhin. Auf der CeBIT wurden viele neue SSDs mit höheren Kapazitäten gezeigt, auch die Preise für SSDs sind im leichten Sinkflug.

[ ] Grafikkarte: Wer den PC als überdimensionierte Playstation einsetzt, für den spielt die Fähigkeit der Grafikkarte eine große Rolle. Die internen Grafikadapter auf der Hauptplatine reichen für HighEnd-Grafik in anspruchsvollen Spielprogrammen nicht aus. Einen richtigen Leistungsschub sowie eine verbesserte und detailreichere Darstellung erhalten Sie ca. ab dem Einsatz von Grafikkarten der „200-Euro-Preisklasse“.

[ ] CPU: Auf vielen Hauptplatinen lässt sich ein schnellerer Prozessor (CPU) installieren. Das hängt vom Typ des CPU-Sockels und der Unterstützung durch das Mainboard ab, ist also vorher pingelig zu prüfen. Die Leistungsvorteile sind nur dann spürbar, wenn der neue Prozessor tatsächlich eine gemittelt um mindestens 30 Prozent höhere Rechenleistung bringt. In der Praxis ist eine CPU, die nur „etwas schneller“ ist, quasi nicht spürbar und rausgeschmissenes Geld.

[ ] Kühler: Oft übersehen wird, dass der CPU-Kühler durchaus Tuningpotenzial mitbringt. Denn ein leistungsfähiger Kühler/Lüfter ermöglicht es bei vielen hochwertigen PC-Systemen, 5 bis 10 Prozent Mehrleistung per CPU-BIOS-Tuning oder entsprechende Tools zu realisieren, solange die Kühlung stimmt.

[ ] Netzteil: Das PC-Netzteil hat bezüglich der geschwindigkeitsorientierten PC-Tunings keinen direkten Einfluss. Dafür ist der indirekte Einfluss aber umso wichtiger, denn wenn Komponenten zugerüstet oder ausgetauscht werden und ein höherer Stromverbrauch die Konsequenz ist, muss in manchen Fällen das Netzteil ebenfalls aufgerüstet werden, ansonsten drohen Bootprobleme, Abstürze oder sogar ein unfreiwilliger „Null-Dezibel-PC“, der keinen Mucks mehr von sich gibt. 

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"