Grafikkarte - Treiber rückstandsfrei entfernen

21. Juni 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Entfernen Sie den kompletten Treiber der alten Grafikkarte mit wenigen Mausklicks

Entfernen Sie den kompletten Treiber der alten Grafikkarte

Um einen alten Grafikkartentreiber möglichst rückstandsfrei zu entfernen, empfiehlt sich der Einsatz eines Tools wie Driver Cleaner. Es handelt sich dabei um ein Programm, das Sie für ATI-, NVIDIA-, Creative-, Intel-, kX-audio-, Realtek-, SIS-, 3Dfx-, 3Dlabs-, S3-, SIS-, Turtle-Beach-, VIA- und XGI-Grafikkarten einsetzen können.

Driver Cleaner – Shareware für Windows Vista, XP, 2000, Me, 9x – Sprache: Deutsch.

So tauschen Sie den alten Treiber rückstandsfrei aus:

1. Starten Sie das Setup-Programm. Klicken Sie im zweiten Schritt der Installation auf den Eintrag „Language File“ und setzen Sie ein Häkchen vor der Option „German“.

2. Nach der Installation starten Sie das Programm und klicken auf „OptionLanguage“. Wählen Sie aus dem Pulldown-Menü den Eintrag „German“ und klicken Sie auf die Schaltfläche „Save“.

3. Schließen Sie alle Anwendungen und entfernen Sie das Grafikkartentreiber-Paket über „StartSystemsteuerungSoftware“. Sollten Sie für den Treiber und die zur Grafikkarte gehörenden Anwendungen keinen Eintrag finden, entfernen Sie den Treiber über den Geräte-Manager. 

4. Starten Sie Ihr System im abgesicherten Modus. Drücken Sie dazu nach dem Start die Taste <F8> und wählen Sie in den erweiterten Startoptionen den Eintrag „Abgesicherter Modus“ aus.

5. Wenn Windows nach dem Starten im abgesicherten Modus ein „unbekanntes Gerät“, in diesem Fall also wahrscheinlich die Grafikkarte findet, klicken Sie auf „Abbrechen“.

6. Starten Sie Driver Cleaner und wählen Sie im Pulldown-Menü den entsprechenden Eintrag für Ihre Grafikkarte aus.

7. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Aufräumen“, um noch vorhandene Einträge inklusive übrig gebliebener DLL-Dateien des Grafikkartentreibers restlos aus Ihrem System zu löschen.

8. Beenden Sie Driver Cleaner und starten Sie Windows im Normalmodus.

9. Windows möchte nun den Standardtreiber für Ihre Grafikkarte installieren. Klicken Sie auf „Abbrechen“ und installieren Sie das neue Treiberpaket wie in der zum Treiberpaket mitgelieferten Installationsanleitung oder in den Release Notes beschrieben.

10. Starten Sie zum Abschluss Ihr System neu.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"