Huawei G8 im Test: Mittelklasse-Smartphone jetzt inklusive Fingerabdruck-Scanner

30. Dezember 2015
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Mit dem Huawei G8 hat der chinesische Hersteller Huawei ein neues Smartphone in die Mittelklasse gebracht. Tariftipp.de hat den Nachfolger des Huawei Ascend G7 ausführlich getestet.

Das 399 Euro (UVP) teure Huawei G8 steckt in einem Unibody-Gehäuse und benötigt zum Betrieb eine Nano-SIM-Karte, die über einen Slot aus Metall eingesteckt wird. Daneben findet sich der Platz entweder für eine weitere Nano-SIM oder eine microSD, durch die der 32 Gigabyte (GB) große interne Speicher um bis zu 128 GB aufgestockt werden kann.

Angetrieben wird das Huawei G8 von einem Qualcomm Snapdragon MSM8939. Dieser Octa-Core-Prozessor hat eine Taktung von viermal 1,5 Gigahertz (GHz) und viermal 1,2 GHz und wird von drei GB Arbeitsspeicher unterstützt. Im mobilen Internet ist das Android-Smartphone flott unterwegs und kann zudem optional eine zweite Nano-SIM betreiben.

Den Fingerabdruck-Scanner muss man bei der Nutzung am besten erfühlen, da er –wenig praktisch – auf der Rückseite des Huawei G8 angebracht ist. Nichtdestotrotz funktioniert er ausgesprochen zuverlässig und selbst bei leicht feuchten Fingern.

Dank der Benutzeroberfläche Emotion UI befinden sich alle installierten Apps auf den Homescreens. Wer besonders viele Anwendungen auf seinem Huawei G8 installiert hat, kommt so nicht umhin, Ordner zu erstellen, in denen Apps zusammengefasst werden. Als Android-Smartphone verwendet das Huawei G8 Google Maps zum Navigieren. Diese serverbasierte Navi-App reicht im normalen Fußgänger- oder Kfz-Betrieb völlig aus. Für Reisen ins Ausland, wo hohe Roaming-Kosten entstehen könnten, kann man aber getrost eine On-Board-Navi-App installieren. Das gibt der 32 GB große interne Speicher des Huawei G8 problemlos her.

Zu kritisieren sind am Huawei G8 allenfalls Kleinigkeiten. So verfügt das Smartphone über keinen anständigen MP3-Player und etwas zu dünn klingende Stereo-Headsets. Darüber hinaus hat das Huawei G8 zumindest im O2-Netz mit Problemen beim Indoor-Empfang zu kämpfen."

In der Gesamtwertung verbuchte das Huawei G8 beim Tariftipp.de-Test 95,03 von 100 möglichen Punkten. Aufgrund des relativ günstigen Preises von 399 Euro (UVP) schnitt das Klapp-Smartphone in der Kategorie Preis-Leistungs-Verhältnis mit 60,6 von 100 möglichen Punkten ab.

"Für 399 Euro (UVP) bietet das Huawei G8 eine gute Ausstattung und kann in einigen Punkten sogar mit Geräten der Oberklasse mithalten. Hier wären vor allem die lange Akkulaufzeit und das hohe Niveau der Verarbeitung zu nennen. Außerdem misst der Speicher des Huawei G8 stolze 32 GB und kann per microSD sogar um bis zu 128 GB erweitert werden", so das Fazit von Tariftipp.de-Redakteur Thomas Meyer.

"Einen guten, wenn auch keinen überragenden Eindruck hinterlässt das 5,5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung. Die 13-Megapixel-Kamera löst zwar nicht so gut auf wie Oberklassen-Smartphones, schießt aber Fotos, die selbst an den Rändern scharf sind. Leider kann die zweite Kamera des Huawei G8 da nicht ganz mithalten. Den ausführlichen Test des Huawei G8 finden Sie an diesem Direktlink bei Tariftip.de.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"