Kinect für Windows 7 und Windows 8 ab dem 1. Februar 2012

10. Januar 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Während der Elektronikmesse CES in Las Vegas hat Microsoft angekündigt, seine Bewegungssteuerung Kinect ab dem 1. Februar 2012 für Windows 7 sowie die Vorabversionen von Windows 8 anzubieten. Allerdings wird die PC-Version deutlich teurer als sie Zusatz-Hardware für Xbox 360:

Während Kinect für Xbox 360 in Deutschland rund 105 bis 120 Euro kostet, soll Kinect für PC rund 250 Euro kosten. Zwar hat Microsoft noch keine offiziellen Preise für Deutschland mitgeteilt – in Amerika liegt die unverbindliche Preisempfehlung aber bei 250 Dollar. In der Regel wird der US-Preis 1:1 in Euro umgerechnet.

Microsoft begründet den deutlich höheren Preis für die PC-Version von Kinect damit, dass die Hardware nicht über die Spieleverkäufe subventioniert wird. Sowohl die Entwicklungs-Tools als auch die Kinect-Unterstützung für Windows 7 bzw. Windows 8 werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Kinect für PC wird sich laut früherer Informationen von Microsoft nur geringfügig von Kinect für Xbox 360 unterscheiden: So soll das Kabel verkürzt werden, damit Kinect besser auf dem eigenen Schreibtisch integriert werden kann.

Außerdem soll Kinect für kürzere Distanzen optimiert werden, da PC-Nutzer in der Regel direkt vor dem Monitor sitzen, während Kinect für Xbox 360 von der Couch aus bzw. im Raum stehend genutzt wird.

Im Rahmen der CES 2012 hat Microsoft außerdem mitgeteilt, dass rund 18 Millionen Exemplare von Kinect weltweit über die Ladentheken gewandert sind. Der Einsatzbereich von Kinect liegt in erster Linie bei Spielen – unter Windows 7 bzw. Windows 8 wären jedoch auch Anwendungen denkbar, die auf Bewegungssteuerung setzen.

So könnte beispielsweise bei Bildbearbeitung mit Gesten zwischen einzelnen Fotos geblättert oder in einzelne Bildbereiche gezoomt werden. Kinect könnte außerdem beispielsweise erkennen, ob der Nutzer momentan vor dem PC sitzt oder ob in den Ruhemodus gewechselt werden kann. Sobald der Anwender wieder vor seinen Rechner zurückkehrt, kehrt auch Windows dann automatisch aus dem Ruhemodus zurück.

Spezielle PC-Spiele mit Kinect-Unterstützung hat Microsoft nicht angekündigt.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"