LG G3: Erstes Smartphone mit Quad-HD-Display im Test

09. Juli 2014
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Im Juli 2014 kommt das LG G3 auch in Deutschland auf den Markt. Als erstes unabhängiges Verbraucherportal hat Tariftipp.de den Konkurrenten der aktuellen Android-HighEnd-Smartphones einem Test unterzogen.

Mit dem LG G3 kommt ein ernstzunehmender Konkurrent für Samsung Galaxy S5, Sony Xperia Z2 und HTC One M8 auf den deutschen Markt. Das Gehäuse des LG G3 kommt im Metall-Look daher, ist aber aus Plastik gefertigt. Als erstes Smartphone überhaupt verfügt das LG G3 über ein Display mit Quad-HD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel). Da der Bildschirm des LG G3 in der Diagonalen 5,5 Zoll misst, ergibt sich eine Pixeldichte von 538 Pixeln pro Quadratzoll (ppi).

Ebenfalls eine Weltneuheit bei einem Smartphone ist der lasergesteuerte Sensor der mit 13 Megapixeln auflösenden Hauptkamera des LG G3. Diese wird zudem von einem optischen Bildstabilisator unterstützt. Die Frontkamera des Oberklassen-Smartphones löst mit 2,1 Megapixeln auf.

Als Prozessor kommt beim LG G3 ein Qualcomm Snapdragon 801 zum Einsatz. Dieser Quad-Core-Prozessor hat eine Taktung von 2,5 Gigahertz. Der Akku misst 3.000 Milli-Ampèrestunden (mAh) und kann vom Endkunden gewechselt werden. Als Betriebssystem verwendet LG das von Google entwickelte Android 4.4.2. Im Internet surft das LG G3 via LTE mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Download. Via HSPA+ sind laut Hersteller bis zu 42,2 MBit/s möglich.

In der Gesamtwertung verbuchte das LG G3 beim Tariftipp.de-Test 95,65 von 100 möglichen Punkten und liegt damit knapp vor dem Samsung Galaxy S5 und Sony Xperia Z2 auf dem ersten Platz der Tariftipp.de-Bestenliste. Aufgrund seines Preises von 549 Euro (UVP) schnitt das Android-Smartphone mit 50,24 von 100 möglichen Punkten in der Kategorie Preis-Leistungs-Verhältnis ab.

„Mit dem LG G3 bringt LG einen ernst zu nehmenden Konkurrenten des Samsung Galaxy S5 auf den Markt. Zusammen mit dem Sony Xperia Z2 und HTC One M8 hat es das Zeug, dem Platzhirschen Marktanteile streitig zu machen. Vor allem der verhältnismäßig niedrige Preis von 549 Euro (UVP) für die 16-GB-Version bzw. 599 Euro (UVP) für die 32-GB-Variante dürften dem Platzhirschen Käufer abspenstig machen“, so das Fazit von Tariftipp.de-Redakteur Thomas Meyer. Den ausführlichen Test des LG G3 inklusive Video finden Sie an diesem Direktlink auf tariftip.de.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"