Motherboard - Einbaufehler erkennen

14. Juli 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Notieren Sie sich die Anschlüsse des Power- und Reset-Tasters, sowie der Power- und Festplatten-LEDs

Startet Ihr Motherboard nach einem BIOS-Reset nicht, prüfen Sie, ob das Motherboard durch einen Einbaufehler am Start gehindert wird. Dazu müssen Sie das Board aus dem PC-Gehäuse ausbauen. Beschriften oder dokumentieren Sie den Anschluss aller Kabel, bevor Sie sie abziehen und das Board losschrauben. Das bezieht sich vor allem auf die Kabel zum Anschluss des Frontpanels (Power-LED, HDD-LED, Reset usw.), denn dabei sind ansonsten Verwechselungen vorprogrammiert.

Tipp! Häufig anzutreffende Einbaufehler sind verbogene Montagebleche, die Kurzschlüsse auslösen, oder leitende Gegenstände wie Schrauben, die unter dem Motherboard klemmen.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"