PC-Tuning preiswert und effizient mit den optimalen Lüftern

02. November 2011
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Für die Betriebsstabilität und die Betriebsgeräusche sind die PC-Lüfter ein ausschlaggebender Faktor. Mit dem preiswerten Wechsel verschmutzter oder minderqualitativer PC-Lüfter führen Sie ein wirksames Tuning durch.

Während es nur noch wenige Autos mit Luftkühlung gibt, ist die Luftkühlung bei PC-Systemen der Standard. Zwar lassen sich mit Flüssigkeitskühlungen auch in PC-Systemen höhere Kühlleistungen erzielen, aber diese Systeme sind unhandlich, wartungsintensiv und unwirtschaftlich. Für die Luftkühlung werden in einem PC-System standardmäßig mindestens zwei Lüfter eingesetzt:

  1. Der wichtigste Lüfter ist der CPU-Lüfter, der unmittelbar auf dem Prozessor angebracht ist. Ist dieser Lüfter defekt oder fehlt, droht eine schnelle Überhitzung der CPU. Um Totalschäden vorzubeugen, prüfen moderne PC-BIOS-Versionen die Drehzahl dieses Lüfters und fahren den Rechner nötigenfalls automatisch herunter oder erst gar nicht herauf.
  2. Der zweitwichtigste Lüfter befindet sich im Netzteil. Das PC-Netzteil ist eine geschlossene Baugruppe und daher kann der Netzteil-Lüfter auch „offiziell“ nicht gewartet werden. Netzteil und Netzteil-Lüfter werden nötigenfalls komplett ausgetauscht.

Doch neben diese beiden wichtigen und in den allermeisten Rechnern anzutreffenden Lüftern gibt es auch noch die Gehäuselüfter. Je nach Gehäuseform sind diese Zusatzlüfter meist auf der Gehäusefront und/oder der Gehäuserückseite anzutreffen. Speziell diese Standardlüfter bieten einiges Tuningpotenzial, denn in vielen Gehäusen sind schon Stanzbleche und Bohrungen vorbereitet, sodass es sehr einfach ist, einen leiseren oder effizienteren Lüfter hinzuzufügen oder auszutauschen. Wichtig hierbei sind insbesondere die folgenden zwei Punkte:

 

  • Beachten Sie die Drehrichtung des Lüfters, die entscheidend für die Richtung der Luftströmung ist. Am Lüfter finden Sie in den allermeisten Fällen zwei Pfeile, die Ihnen die Drehrichtung und die Richtung der Luftströmung anzeigen.
  • Von großem Einfluss ist die Montageposition. Damit eine wirksame Durchlüftung des PC-Gehäuses erreicht wird, müssen Lüfter an der Gehäusevorder- und -unterseite die kühlere Raumluft in das Gehäuse hineinpusten. An der Gehäuserückseite hingegen wird die erwärmte Luft aus dem Gehäuse hinausgepustet.

Ein Lüfter-Tuning gehört zu den preiswertesten und effizientesten Tuning-Maßnahmen, denn verschmutzte und minderqualitative Lüfter lassen sich einfach ersetzen. Eine große Auswahl an Lüftern beispielsweise in der am häufigsten eingesetzten Standardgröße 80x80x25 Millimeter gibt es unter anderem auch bei Amazon, beispielsweise den extrem leisen ARCTIC F8 Lüfter 80mm 2000rpm.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"