Samsung Galaxy S6 Edge Plus: Android Oberklassen-Smartlet im Test

04. November 2015
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Samsung hat mit dem Samsung Galaxy S6 Edge Plus die XXL-Version seines Samsung Galaxy S6 Edge auf den Markt gebracht. Tariftipp.de hat das Oberklassen-Smartlet ausführlich getestet.

Angetrieben wird das Samsung Galaxy S6 Edge Plus von einem von Samsung selbst hergestellten Exynos 7420. Dieser Octa-Core-Prozessor ist mit viermal 2,1 Gigahertz (GHz) sowie viermal 1,5 GHz getaktet und wird von vier Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher begleitet. Der interne Speicher des Samsung Galaxy S6 Edge kann leider nicht per microSD-Karte erweitert werden.

Statt 5,1 Zoll misst der Bildschirm Samsung Galaxy S6 Edge Plus ganze 5,7 Zoll. Da das Smartlet wie das kleinere Samsung Galaxy S6 Edge ein Quad-HD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln aufweist, ist die Pixeldichte logischerweise geringe, beträgt aber immer noch 518 Pixel pro Quadratzoll (ppi). Wie bei dem kleineren Bruder ist das Display des Samsung Galaxy S6 Edge Plus zu beiden Seiten hin gewölbt. Außerdem ist es möglich, Apps auf diesem seitlichen Bereich des Bildschirms abzulegen.

Ansonsten ist das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ein wirklich gelungenes Oberklassen-Smartlet. Vor allem das leuchtstarke und kontrastreiche Display sowie der Octa-Core-Prozessor mit einer Taktung von viermal 2,1 GHz und viermal 1,5 GHz können begeistern. Ebenfalls einen deutlichen Sprung gemacht hat die Kamera, die insbesondere bei diffusen Lichtverhältnissen wirklich gute Ergebnisse liefert. Darüber hinaus bietet das Samsung Galaxy S6 Edge Plus eine umfangreiche Ausstattung. Zu den Features zählen ein Plus- und Schrittzähler, LTE und der Download-Booster. Zudem kann das Samsung Galaxy S6 Edge Plus kabellos geladen werden.

In der Gesamtwertung verbuchte das Samsung Galaxy S6 Edge Plus beim Tariftipp.de-Test 95,9 von 100 möglichen Punkten und liegt damit auf dem ersten Platz unserer Bestenliste. In der Kategorie Preis-Leistungs-Verhältnis schnitt das Android-Smartphone wegen seines hohen Preises mit lediglich 35,1 von 100 möglichen Punkten ab.

„Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist ein komplettes Smartlet, das nur wenige Schwächen hat. Eine davon ist der exorbitant hohe Preis. 799 Euro (UVP) für das Basismodell mit 32 GB Speicher werden so manchen potenziellen Käufer zum Samsung Galaxy S6 greifen lassen, das bis auf das kleinere Display und den kleineren Akku technisch identisch ist. Natürlich bietet der Seitenbildschirm des Samsung Galaxy S6 Edge Plus ein paar nützliche Features, aber wer die S-Pen-Funktionen eines Samsung Galaxy Note 4 bevorzugt, sollte auch auf dieses ältere Modell einen Blick werfen, da hier die Preise sinken", so das Fazit von Tariftipp.de-Redakteur Thomas Meyer.

„Ein Ärgernis ist die relativ kurze Akkulaufzeit. In puncto Musikwiedergabe reicht das Samsung Galaxy S6 Edge Plus nicht ganz an die Konkurrenz von Apple und HTC heran. Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist wertiger als das alte Samsung Galaxy Note 4, hat aber einen etwas schlechteren Empfang und man kann den internen Speicher nicht per microSD-Karte erweitern.“ Den ausführlichen Test des Samsung Galaxy S6 Edge Plus finden Sie an diesem Direktlink auf tariftip.de.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"