Smartlet-Test: Samsung präsentiert Galaxy Note 3 mit 5,7-Zoll-Display

19. Februar 2014
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Mit dem Samsung Galaxy Note schuf Samsung einst eine neue Kategorie zwischen Smartphone und Tablet. Ob die dritte Generation des Ur-Smarlets mit 5,7-Zoll-Display die Konkurrenz weiter in Schach halten kann, zeigt der Tariftipp.de-Test.

In der Gesamtwertung verbuchte das Samsung Galaxy Note 3 beim Tariftipp.de-Test 95,5 von 100 möglichen Punkten und schaffte es somit auf den ersten Platz des Tariftipp.de-Rankings. Aufgrund seines hohen Preises von 749 Euro (UVP) schnitt das Android-Smarlet allerdings mit nur 54,08 von 100 möglichen Punkten in der Kategorie Preis-Leistungs-Verhältnis ab. Der Nachfolger des Samsung Galaxy Note 2 ist im Online-Handel schon für weniger zu haben. So kann man das Samsung Galaxy Note 3 z.B. bei Amazon derzeit für rund 540 Euro bestellen.

Als Betriebssystem kommt das sehr gut zu bedienende Android 4.3 in Kombination mit der von Samsung entwickelten Benutzeroberfläche „TouchWiz“ zum Einsatz. Das Update auf Android 4.4 soll noch im ersten Quartal 2014 erfolgen. Der interne Speicher misst stolze 32 Gigabyte (GB), kann aber zusätzlich mit Hilfe einer microSD-Karte um 64 GB erweitert werden. Häufig kranken gut ausgestattete Geräte an einer kurzen Akkulaufzeit, doch in puncto Akku enttäuscht das Samsung Galaxy Note 3 nicht. Das Smartlet realisiert bis zu 220 Minuten Laufzeit im Gesprächs- und UMTS-Modus und bis zu 500 Stunden im Stand-by.“

Das Samsung Galaxy Note 3 hat eine Hauptkamera mit einer maximalen Auflösung von 13 Megapixeln, die Videos mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln (Ultra-HD bzw. 4K) drehen kann. Die zweite Kamera auf der Vorderseite des Smartlets bietet immerhin bis zu zwei Megapixel Auflösung und kann Full-HD-Videos drehen.

„Mit dem Samsung Galaxy Note 3 hat Samsung ein Smartlet auf den Markt gebracht, das das Zeug zur Nummer Eins hat, denn in der Gesamtheit ist es ein sehr gutes Produkt mit nur wenigen kleinen Fehlern“, so das Fazit von Tariftipp.de-Redakteur Thomas Meyer. „Der große Vorteil des Samsung Galaxy Note 3 ist, dass es die gute Bedienbarkeit des Samsung Galaxy Note 2 weitgehend übernommen hat.

Wer ein Display mit 5,7 Zoll in der Diagonalen möchte, muss damit leben, dass man das Smartlet nur mit Mühe mit einer Hand bedienen kann. Wer mit der schieren Größe nicht zurechtkommt, kann zum ebenfalls sehr guten Samsung Galaxy S4 greifen. Den vollständigen Test des Samsung Galaxy Note 3 finden Sie an diesem Link auf Tariftipp.de.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"