Sony Xperia Z3: Nachfolger des Sony Xperia Z2 im Test

19. November 2014
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Sony hat mit dem Sony Xperia Z3 sein neues Smartphone-Flaggschiff auf den Markt gebracht. Tariftipp.de hat den Nachfolger des Sony Xperia Z2 getestet und ihn zur neuen Nummer Eins des Tariftipp.de-Rankings gekürt.

Wirkte das Sony Xperia Z2 in der Handhabung doch recht klobig, kommt einem das Sony Xperia Z3 handlicher vor. Sowohl bei Höhe, Breite und Tiefe wurde jeweils ein Millimeter eingespart. Zudem wirken die Abdeckungen nicht mehr so massiv, aber doch hochwertig verarbeitet.

In gewisser Weise erinnert das Sony Xperia Z3 an seinen Urahn Sony Xperia Z. Das erste Z-Modell der Japaner war ähnlich grazil gebaut, hatte aber auch einen nur 2.000 mAh kleinen Akku. Der Energiespeicher des Sony Xperia Z3 fasst 3.100 mAh, hält aber trotzdem nicht bedeutend länger durch. Der schnellere Prozessor und das leuchtstärkere Display fordern einfach ihren Tribut.

2,5 statt 2,3 Gigahertz (GHz) schnell ist der Quad-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 801, der beim Sony Xperia Z3 zum Einsatz kommt. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.4(„Kit Kat“) zum Einsatz, doch schon bald soll das Oberklassen-Smartphone ein Update auf Android 5.0 („Lollipop“) bekommen.

Wenn es am Sony Xperia Z3 etwas zu kritisieren gibt, ist es neben der kurzen Akkulaufzeit natürlich der hohe Preis. Laut UVP werden 649 Euro aufgerufen. Damit ist das Sony Xperia Z3 nur 50 Euro billiger als das günstigste Apple iPhone 6. Allerdings liegt der aktuelle Internet-Preis kurz nach dem Marktstart schon bei 490 Euro und die Vorgänger haben gezeigt, dass der Preisverfall enorm sein dürfte."

In der Gesamtwertung verbuchte das Sony Xperia Z3 beim Tariftipp.de-Test 95,75 von 100 möglichen Punkten und konnte sich damit knapp vor dem LG G3, Samsung Galaxy S5 und seinem Vorgängermodell Sony Xperia Z2 platzieren. Aufgrund seines relativ hohen Preises schnitt das Android-Smartphone in der Kategorie Preis-Leistungs-Verhältnis lediglich mit 82,94 von 100 möglichen Punkten ab.

"Das Sony Xperia Z2 konnte bis zum heutigen Tage einen Spitzenplatz unter den Top Three unseres Rankings behaupten. Das Sony Xperia Z3 macht aber Gutes noch einmal besser und geht insofern als neue Nummer Eins durch Ziel", so das Fazit von Tariftipp.de-Redakteur Thomas Meyer." Für den minimalen Vorsprung vor dem LG G3 und Samsung Galaxy S5, die auf dem zweiten und dritten Rang liegen, sorgt zum einen der quicklebendige 2,5-GHz-Prozessor von Qualcomm, der im AnTuTu-Test fast das hohe Niveau des Motorola Moto X 2 erreicht. Ein großes Lob gilt zum anderen der Kamera, die nicht nur eine höhere maximale Auflösung, sondern auch das bessere Objektiv zu bieten hat. Als weiterer Pluspunkt spricht für das Sony Xperia Z3 das superschnelle Surfen via LTE Kategorie 4.

Einen ausführlichen Test des Sony Xperia Z3 finden Sie an diesem Direktlink bei tariftip.de.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"