Android 4.0: Nützliche Features im Praxischeck

28. Dezember 2011
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Wer sich für eine Android-Smartphone oder -Tablet entscheidet, wählt damit nicht nur das Gerät aus. Er wählt zudem auch das Betriebssystem, denn Android ist auch auf neuen Geräten in Versionen mit sehr unterschiedlichen Fähigkeiten installiert. Aktuell kommen die ersten Geräte mit Android 4.0 („Ice Cream Sandwich“) auf den Markt. Dies sind nützliche Verbesserungen von Android 4.0 im Vergleich zu seinen Vorgängern.

Moderne Smartphones bieten mit jeder Gerätegeneration neue, leistungsfähigere Hardware. Doch entscheidend ist, was das Betriebssystem draus macht. Android 4.0 („Ice Cream Sandwich“), im Oktober 2011 vorgestellt, bietet gegenüber den Vorgängern erhebliche Verbesserungen an vorhandenen sowie einige bemerkenswerte neue Funktionen. Für eine Entscheidung zugunsten eines Android-4.0-Smartphones oder -Tablets spielen die folgenden Funktionen eine wichtige Rolle:

Face Unlock: Mit Android 4.0 können Sie Ihr Smartphone einfach mit Ihrem eigenen Gesicht entsperren. Endlich keine PIN, kein Passwort und kein Gestengeschmiere mehr, die moderne Gesichtserkennung macht es möglich. Trotz der Einmaligkeit Ihres Gesichts ist diese Zugangskontrolle allerdings nicht völlig sicher, ein entsprechendes Bild kann das Entsperren ebenfalls bewirken.

Sperrbildschirm: Die Handhabung eines gesperrten Smartphones ist bei der Nutzung im Alltag ein wichtiger Aspekt. Bei der „klassischen“ Lösung kann mit einem gesperrten Mobiltelefon nur ein Gespräch angenommen werden, für alle anderen Aktionen muss es entsperrt werden. Mit Android 4.0 wird der Sperrbild nun aufgewertet und flexibler. Es kann direkt vom Sperrbildschirm die Kamera-App gestartet werden, was schnelle Schnappschüsse sehr erleichtert. Wer das Android-4.0-Smartphone zur Musikwiedergabe benutzt, kann die Musiksteuerung auch ohne Entsperren bedient werden. Auch das Lesen von Benachrichtigungen ist nun schon bei gesperrtem Bildschirm möglich.

Android Beam: Ebenfalls praktisch ist das neue Android Beam. Damit werden mittels NFC (Near Field Communication) Daten wie Kontakte, Termine, Apps oder einfach beliebige Dateien zwischen zwei Android-4.0-Smartphones durch Berührung der Geräte. Umständliche Netzwerk- oder WLAN-Nutzung ist hierfür nicht mehr erforderlich. Es reicht aus, zwei NFC-fähige Android-4.0-Telefone mit den Geräterückseiten aneinanderzuhalten. Wenn Sie dann einen selektierten Inhalt auf dem Touchscreen berühren, wird er auf das zweite NFC-Android-System „gebeamt“.

Webfunktionen: Eine wichtige Rolle spielen die Funktionen für den Internetzugang. Der in Android 4.0 integrierte Browser ist deutlich schneller als seine Vorgänger. Zudem kann er nun mehrere geöffnete Seiten auf einmal anzeigen. Wer unterwegs anonymen Surfen möchte, dem wird der neue „Inkognito-Modus“ des Browsers gefallen.

Spracheingabe: Für die Android-Weiterentwicklung spielen Spracheingabe und zukünftige Sprachassistenzsysteme eine große Rolle. Google hat daher die Erkennungsgenauigkeit und -geschwindigkeit bei Android 4.0 weiter optimiert. Auffällig ist, dass nun bei der Texteingabe auch Satzzeichen verstanden werden und Android 4.0 selbsttätige Korrekturvorschläge macht.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"