ASUS stellt schnellste Grafikkarte der Welt vor

20. August 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

ASUS R.O.G. MARS

ASUS stellt heute zwei neue Grafikkarten für Übertakter, Hardcore Gamer und alles Fans des Unternehmens vor. Mit zwei NVIDIA® GeForce® GTX 285 GPUs und mit 4 GB Speicher ist die ASUS MARS die derzeit schnellste Grafikkarte der Welt. Die geballte Performance von zwei GPUs lässt den Anwender so einfach wie nie zuvor Weltrekorde brechen.

Die ASUS R.O.G. MATRIX GTX 285 verfügt über die exklusive Super Hybrid Engine und ermöglicht die beste Performance durch Überwachung und Kontrolle der Hardware in Echtzeit. Über fünf LEDs wird die Auslastung der Karte angezeigt. Die Karte verfügt zudem über die neue iTracker2 Software, die es erlaubt die Speicher-Timings zu ändern und nach einem Crash das Grafikkarten BIOS wiederherzustellen.

Die ASUS R.O.G. MARS ist die derzeit schnellste Grafikkarte. Zwei NVIDIA® GeForce® GTX 285 GPUs, ein riesiger 4 GB Speicher und die weltweit erste 1.024-Bit Speicherbandbreite arbeiten perfekt mit den bahnbrechenden Technologien von NVIDIA® wie Quad SLI® und PhysX® zusammen, um ein außergewöhnliches Grafikerlebnis zu ermöglichen. In einer Quad SLI® Konfiguration werden 25.949 Punkte im 3DMark Vantage Extreme, 34.711 Punkte im High Performance und 40.824 im Performance Tests erreicht, was einer Steigerung der Geschwindigkeit um 23 % im Vergleich zu Grafikkarten im Referenzdesign entspricht. Auch bei höchster Auflösung und maximalen Qualitätseinstellungen läuft die ASUS R.O.G. MARS flüssig. Das mächtige Kühlsystem mit der um 65 % größeren Heatpipe Abdeckung verbessert die gesamte Wärmeableitung um 20 %, damit bleibt das System auch während sehr intensiven Grafikanwendungen immer schön kühl.

Die neue ASUS R.O.G. MATRIX GTX 285 verfügt über die Super Hybrid Engine, die Leistung und Stromverbrauch automatisch überwacht und optimiert. Die Lautstärke wird dadurch um 15 % verringert und ein stabileres Übertakten ermöglicht. Die fünf unterschiedlichen LED Leuchten (rot, violett, blau, türkis, grün) informieren den Anwender über die aktuelle Auslastung der Grafikkarte. Eines der Highlights der R.O.G. MATRIX GTX 285 ist die neue iTracker2 Software. Die neue Version der iTracker Software schreibt nun benutzerdefinierte Einstellungen wie Frequenzen, Timings und Spannungen permanent in das BIOS der Grafikkarte. Mit der BIOS Wiederherstellungsfunktion und dem Safe-Mode kann der Anwender nach einem fehlgeschlagenen Systemstart booten und das Programm stellt automatisch das originale BIOS samt Standardwerten wieder her. Die Heatpipes des „Extreme Coolers“ decken 46,5 % mehr Fläche ab und verbessern die Wärmeableitung um 12 % (im Vergleich zu Referenzkarten).

Preis und Verfügbarkeit: Die empfohlenen Verkaufspreise inkl. MwSt. betragen 1099 Euro für die ASUS R.O.G. MARS und 349 Euro für die R.O.G. MATRIX GTX 285. Beide Grafikkarten sind voraussichtlich ab Ende August verfügbar.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"