Dell bereits mit Windows-8-Angebot für All-In-One-PCs, Convertibles und Notebooks

24. Oktober 2012
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Die Frage nach dem richtigen Betriebssystem stellen sich derzeit viele PC-Kaufinteressenten. Dell bietet schon Windows-8-Systeme als Alternative zu den bewährten Windows-7-Geräten an.

In diesen Tagen überlegen sich viele Käufer von Notebooks und Ultrabooks, mit welcher Windows-Version sie den Rechner ausstatten möchten. Für die Interessenten von Windows-8-Systemen hat Dell bereits vor dem offiziellen Windows-8-Start ein Angebot parat. Denn ab sofort können Dell-Kunden das neue Convertible-Ultrabook Dell XPS 12 (1) sowie die All-in-One-PCs Dell XPS One 27 (2) und Dell Inspiron One 23 (3) mit Windows 8 vorbestellen. Darüber hinaus bietet Dell bereits jetzt die Möglichkeit, seine aktuellen XPS-, Inspiron-, Latitude- und Optiplex-Modelle auch mit Windows 8 zu ordern. Mit seinem aktualisierten Produktportfolio von Business- und Consumer-PCs bietet Dell Anwendern den perfekten Einstieg in die faszinierende Welt von Windows 8. Die neuen XPS-Systeme vereinen all das, was anspruchsvolle Anwender heute erwarten: eine intuitive und komfortable Touch-Funktion, hohe Sicherheit und einfache Handhabung sowie maximale Performance, kombiniert mit erstklassiger Verarbeitung und einem topmodernen, stylischen Design.

Das XPS 12 bietet die volle Funktionalität eines ultraportablen Notebooks plus den Bedienkomfort eines Tablets. Der intelligente und innovative Klappmechanismus ermöglicht einen schnellen Wechsel zwischen Notebook und Tablet. Im Tablet-Modus verdeckt der Bildschirm die Tastatur und schützt diese optimal. Das Display bietet 90 Prozent mehr Pixel als ein Standard-HD-Display und liefert ein brillantes Bild für Texte, Fotos und Videos. Der vielfach ausgezeichnete XPS One 27 ist für kreative Profis gedacht, die modernste Technologie benötigen - einschließlich eines gestochen scharfen Bildschirms sowie leistungsfähiger Grafik- und Soundkarten zur Produktion anspruchsvoller Multimedia-Inhalte. Das attraktive, platzsparende System überzeugt mit einem 27-Zoll (68,5 cm)-Wide-Quad-HD-Display, das über 78 Prozent mehr Pixel verfügt als ein Full-HD-Display, sich um bis zu 60 Grad drehen lässt und mit der Touch-Steuerung zusätzlich vielfältige Möglichkeiten bietet.

Darüber hinaus hat Dell rechtzeitig zum Jahresende seine gängigsten Systeme aktualisiert. Das Ultrabook XPS 13 verfügt jetzt über Ivy-Bridge-Prozessoren und ist damit doppelt so schnell wie die vorherige XPS-13-Produktgeneration. Der Inspiron One 23 All-in-One PC bietet in einem schlanken und schicken Design eine hohe Leistung sowie ein brillantes Full-HD-Display und ist jetzt auch mit Touchscreen-Bedienung für Unterhaltung, Lernen und Spielen erhältlich. Die vorgestellten Produkte bilden den ersten Teil des aktualisierten Produktportfolios. In den nächsten Wochen folgen weitere Produkte der Modellreihen XPS, Latitude, OptiPlex und Inspiron sowie neue Monitore. Das Convertible-Ultrabook XPS 12 wird ab 1.199 Euro, der XPS One 27 ab 1.499 Euro und der Inspiron One 23 ab 699 Euro erhältlich sein.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"