Die neuen Satellite Pro L500(D)- und Satellite Pro L550-Modelle

27. November 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

In einer Zeit, in der Jobprofile immer umfangreicher werden, da sich Aufgabengebiete immer mehr überschneiden und moderne Medien in alle Bereiche Einzug gehalten haben, wird auch von den bei der Arbeit eingesetzten Notebooks Vielseitigkeit erwartet.

Satellite Pro L 500

Für diese Anwender bietet Toshiba nun drei neue Geräte an: zwei Modelle in den 15-Zoll-Reihen Satellite Pro L500(D) und ein Satellite Pro L550 mit 17-Zoll-Display. Diese Reihen in glänzendem Anthrazitgrau zeichnen sich durch eine hohe Funktionalität, Komfort sowie durch Tools aus, die Multimedia-Anwendungen wesentlich erleichtern. Sie richten sich an die unterschiedlichsten Anwender, beispielsweise aus der Forschung, aber auch an Freiberufler, die neben Excel-Tabellen und Powerpoint-Präsentationen auch Videos oder Fotos bearbeiten müssen. Neben der Display-Größe von 15 bzw. 17 Zoll können Interessenten bei den 15-Zöllern auch zwischen Intel oder AMD-Prozessortechnologie wählen. So arbeitet der Satellite Pro L500 mit Intel, der Pro L500D mit AMD-Technologie. Was die größere Satellite Pro L550-Reihe dem kleineren Format voraus hat, ist außer der reinen Display-Größe eine HD+-Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten, eine LED Hintergrundbeleuchtung. Über eine HDMI-Schnittstelle verfügen die beiden Varianten mit Intel-Technologie. Alle Reihen bieten für die Anbindung von Peripheriegeräten oder die Nutzung deren Daten einen 5-in-1-BridgeMedia-Speicherkartenleser sowie 3 USB 2.0-Schnittstellen. Für die schnelle Nutzung der wichtigsten Multimedia-Anwendungen auf einen Klick ist eine Multimedia-Leiste mit vier Schnellstarttasten integriert. Und auch Excel-Tabellen können schnell mit Zahlen vervollständigt werden dank einer numerischen Tastatur. Der Austausch mit Kollegen rund um den Globus funktioniert über WLAN b/g/n. Die Verbindung wird mit Hilfe der Toshiba Software ConfigFreeaufgebaut. Damit sich das Notebook selbst bei spannenden Forschungsarbeiten bis in die Nacht nicht überhitzt, ist der Toshiba PC Health Monitor an Bord. Er überwacht Temperatur, Festplatte und Akkustatus. 

Die neuen Modelle sind ab sofort (Ausnahme: Satellite Pro L500D-136 ab Dezember) zu folgenden empfohlenen Verkaufspreisen inklusive Mehrwertsteuer im Handel erhältlich: 499 Euro (Satellite Pro L500D-136), 699 Euro (Satellite Pro L500-196, Satellite Pro L550-13D). Toshiba bietet für diese Modelle eine EMEA Bring-in-Garantie von einem Jahr.

Facts & Figures:

Satellite Pro L500(D)

  • Original Windows 7 32bit Professional Edition (OEM Recovery)
  • AMD Athlon II Dual-Core M300 Mobile Technologie, 2.00 GHz bzw. Intel Core 2 uo Prozessor T5870, 2.00 GHz (modellabhängig)
  • 500-GB- bzw. 250-GB-SATA-Festplatte (modellabhängig)
  • 15.6-Zoll-Widescreen-HD-TruBrite-Display

Satellite Pro L550

  • Intel Core 2 Duo Prozessor T5870, 2.00 GHz
  • Original Windows 7 32bit Professional Edition (OEM Recovery)
  • 500-GB-SATA-Festplatte
  • 17.3-Zoll-Widescreen-HD+-TruBrite-Display

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"