Drei neue Arbeitsplatzdrucker von KYOCERA

10. Mai 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

FS-1370DN von KYOCERA

Die drei neuen ECOLaser-Drucker FS-1120D, FS-1320D und FS-1370DN ergänzen die bewährten Desktopmodelle FS-1100, FS-1300D und FS-1350DN. Zu den wesentlichen Neuerungen zählen eine höhere Geschwindigkeit von bis zu 35 Seiten pro Minute sowie die serienmäßige Duplexfunktion für den beidseitigen Druck. Weitere wichtige Leistungsmerkmale sind die gestochen scharfen Ausdrucke durch eine hohe Druckauflösung, die vielseitige Papierverarbeitung von DIN A6 bis DIN A4 sowie die Papiergewichte bis zu 220g/m² und die USB 2.0 Hi-Speed-Schnittstelle.

Für ein schnelles und flexibles Papierhandling sorgen die 250 Blatt Papierkassette und die integrierte 50 Blatt Universalzufuhr. Wie die anderen Desktop Drucker haben auch die neuen Modelle eine flexible Papierkassette, die sich bis DIN A6 Formate anpassen lässt. So können selbst Rezepte und ähnliches direkt aus der Kassette gedruckt werden. Die Ausstattung mit einem USB-Host ermöglicht dem Nutzer beim FS-1370DN, seine Dokumente direkt von einem USB-Stick auszudrucken. Ein Druckrouting über einen PC ist nicht mehr nötig. Darüber hinaus bietet das Modell eine komfortable LCD Anzeige sowie einen Netzwerkanschluss.

Um die immer komplexer werdenden Daten auch mit höchster Geschwindigkeit verarbeiten zu können, wurde der Controller mit einer 360 MHz (FS-1120D und FS-1320D) bzw. 500 MHZ (FS-1370DN) schnellen PowerPC CPU und einem 32 MB (FS-1120D und FS-1320D) bzw. 128 MB (FS-1370DN) Arbeitsspeicher ausgestattet.

Ein besonderes Highlight der neuen ECOLaser-Drucker ist der „Silent Mode“. Er ermöglicht durch das Umschalten im KX Treiber auf die halbe Druckgeschwindigkeit eine Geräuschreduzierung von rund 5 Dezibel. „Gerade in Großraumbüros mit mehreren Arbeitsplatzdruckern lassen sich durch diese neue Technologie die Betriebsgeräusche deutlich verringern. Wem dies wichtiger ist als eine hohe Druckgeschwindigkeit, hat jetzt die Möglichkeit, seinen Drucker ganz einfach auf den neuen „Silent Mode“ umzustellen“, erklärt Carolyn Lüdtke, Produktmanagerin bei KYOCERA MITA.

Als Einstiegsmodell der neuen Arbeitsplatzdruckerfamilien ist der FS-1120D mit einer Druckgeschwindigkeit von 30 Seiten pro Minute vor allem für den Einsatz im Kleinstgewerbe, Einzelhandelsunternehmen oder Handwerksfirmen konzipiert. FS-1320D und FS-1370DN richten sich mit ihrer Geschwindigkeit von 35 Seiten pro Minute und ihrer 1.200 dpi-Auflösung an Unternehmen und Branchen mit einem Bedarf an Arbeitsplatzsystemen. Für die optimale Anbindung mehrerer Benutzer verfügt der FS-1370DN über eine eingebaute Netzwerkschnittstelle.

Die neuen Arbeitsplatzdrucker FS-1120D und FS-1320D sind ab Mai 2010 im Fachhandel erhältlich, der FS-1370DN ab Ende Juni. Die empfohlenen Verkaufspreise (inkl. MwSt. + 10 Euro UHG) liegen bei 228 Euro für den FS-1120D, bei 305 Euro für den F1320D sowie bei 402 Euro für den FS-1370DN.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"