Hardware-Schnäppchen: Leistungsschub und aktuelle Schnittstellen mit preiswerter Grafikkarte

25. August 2011
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

PC-Anwender geraten gelegentlich unversehens in die Nachrüst-Falle. Einerseits fehlt dem System hardwareseitig eine bestimmte Eigenschaft, die technisch durchaus nachrüstbar ist. Andererseits sind teure Nachrüstungen oft nicht lohnenswert, weil neue PC-Systeme heute viel Leistung zum fairen Preis bieten. Es geht also darum, eine Nachrüstung möglichst preiswert zu realisieren.

Zu den am häufigsten nachgerüsteten oder ausgetauschten Komponenten in einem Desktop-PC gehört die Grafikkarte. Tatsächlich kann eine neue Grafikkarte nicht nur für mehr Geschwindigkeit sorgen. Zudem rüsten Sie damit aktuelle Schnittstellen wie HDMI (Home Digital Multimedia Interface) für Audio und Video nach, die erst den einfachen Anschluss aktueller Displays oder den Betrieb an einem Flachbildfernseher ermöglichen. Ein weiterer Aspekt einer neuen Grafikkarte, von dem insbesondere Computerspieler profitieren, ist die aktuelle DirectX-Unterstützung. Windows 7 unterstützt DirectX 11, ältere Grafikkarten meist DirectX 10 oder nur 9. Das hat nicht nur eine schlechtere Darstellungqualität bei Spielprogrammen zur Folge. Wie Redaktionstests gezeigt haben, sind manche Objekte in den virtuellen Spielewelten sehr schlecht oder gar nicht sichtbar, wenn eine veraltete DirectX-Version verwendet wird.

Eine Grafikkarte mit aktueller Leistung muss dabei nicht teuer sein, wie die Sapphire ATI Radeon HD5450 beweist. Die anschlussfreudige Karte bietet die Schnittstellen HDMI, VGA und DVI. Mit einer Speicherausstattung von 1 GB schnellem DDR3-Speicher entlastet sie insbesondere Rechner, die mit wenig Hauptspeicher ausgestattet sind. Der Clou an der HD5450 ist jedoch, dass sie passiv gekühlt ist. Dadurch nervt sie im Betrieb nicht mit einem summenden und rauschenden Lüfter und ist zudem völlig verschleißfrei. Für die Installation der Grafikkkarte ist nur ein freier PCI-Express-Steckplatz erforderlich.

Tipp: Installieren Sie unbedingt den allerneuesten Grafikkartentreiber von der AMD/ATI-Supportwebseite anstelle des mitgelieferten Treibers auf der CD.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"