HP: Auf Windows 8 ruhen die Tablet-Hoffnungen

02. Mai 2012

Hewlett-Packard arbeitet derzeit an mehreren Tablets mit Windows 8 als Betriebssystem. Jetzt sind erste Infos zu einem der Business-Modelle im Internet aufgetaucht:

Interne HP-Präsentation verrät erste Infos zum Slate 8

Unter dem Namen "HP Slate 8" soll ein Tablet auf den Markt kommen, der sich an Geschäftskunden wendet und deshalb auf Intel-Prozessoren setzt. Windows 8 erscheint auch in einer Version, die ARM-Prozessoren unterstützt - diese CPUs sind vergleichsweise kostengünstig zu produzieren, benötigen allerdings diverse Anpassungen und erfordern somit einen höheren Admin-Aufwand. Für den effizienten Einsatz in Firmen sind sie deshalb nur bedingt geeignet, sodass HP stattdessen auf Intel setzt.

Das HP Slate 8 soll lediglich 9,2 Millimeter dick sein und über eine tablet-übliche Displaygröße von 10,1 Zoll verfügen. Es soll Multitouch unterstützen und somit in der Lage sein, mehrere Gesten gleichzeitig zu erkennen. Besonders neugierig macht die "Option zur Nutzung im Freien", zu der jedoch noch keine Details bekannt sind. Möglich wäre dabei, dass das Display besonders robust und kratzfest ist oder aber besonders hell, damit es auch bei gleißendem Sonnenlicht problemlos ablesbar ist. Realistischer erscheint jedoch erstere Variante.

Außerdem soll die Akku-Laufzeit bei 8 bis 10 Stunden liegen - ein durchaus respektabler Wert für ein Tablet mit Intel-Prozessor, falls diese Werte im Praxisbetrieb erreicht werden und nicht unter Laborbedingungen schöngerechnet wurden.

Als Betriebssystem kommt Windows 8 Professional zum Einsatz, da diese Version mehrere für Firmenkunden relevante Features besitzt: Neben der integrierten Verschlüsselung wird auch der Sicherheits-Mechanismus TMP, mit dem sich unbefugte Zugriffe unterbinden lassen.

Außerdem bietet Windows 8 Professional mehrere Management-Funktionen, um in Firmen-Netzwerken einfacher und effizienter verwaltet werden zu können.

Diese Daten stammen aus einer internen HP-Präsentation, die in die Hände der renommierten Microsoft-Bloggerin Mary-Jo Foley gekommen sind. Für HP handelt es sich um den zweiten Versuch, am hart umkämpften Markt für Tablet-PCs Fuß zu fassen: Der erste Versuch scheiterte katastrophal und der einstige Hoffnungsträger des Unternehmens wurde lediglich zwei Monate nach der Einführung zu Ramschpreisen von 99 Euro verkauft.

Für HP und Microsoft steht also viel auf dem Spiel und die Last auf den Schultern von Windows 8 wird immer größer.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"