Lenovo entwickelt bislang schnellste Ultraportable-Notebooks und Tablet-PCs

26. Februar 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

X201T WWAN

Lenovo bringt mit dem neuen ThinkPad X201 das schnellste ultraportable Notebook der Branche auf den Markt. Außerdem kündigt das Unternehmen vier weitere ThinkPad Laptops an, die mehr Wahlmöglichkeiten, Performance und Produktivität bieten: Der ThinkPad X201s ist der bislang dünnste und leichteste ThinkPad, der X201 Tablet ist ein smarter Tablet für Geschäftsnutzer und die mobilen Workstations W701 und W701ds bieten für rechenintensive Aufgaben mehr Leistung als je zuvor.

Die Modelle ThinkPad X201, X201s, X201 Tablet, W701 und W701ds werden im zweiten Quartal 2010 verfügbar sein. Der ThinkPad X201 kostet 999 Euro, der X201s ab 1.249 Euro und der X201 Tablet ab 1.299 Euro. Der ThinkPad W701 wird zu einem Preis ab 2.340 Euro in den Fachhandel kommen, der W701ds zu 3.180 Euro.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"