Neue SSDs von Plextor mit „True Speed”

23. November 2011
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Die Solid State Drives der neuen M2P-Serie von Plextor bieten mit "True Speed" ein Höchstmaß an langanhaltender Performance

Plextor, einer der führenden Anbieter von digitalen Speicherlösungen, liefert die neuen SSD-Laufwerke (Solid State Drive) der Serie „M2P“ aus. Sie bieten schnelle Random Lese- und Schreib-Geschwindigkeiten von 70.000 / 65.000 IOPS (Input/Output Operations Per Second) und sequentielle Lese- und Schreib-Speeds von bis zu 500 MB/s und 440 MB/s. Die SSDs der M2P-Serie sind mit der „True Speed“-Technologie ausgestattet und garantieren somit ein Höchstmaß an langanhaltender Performance. Oft neigen SSD-Hersteller dazu, Geschwindigkeiten anzugeben, die bei Tests mit komprimierten Daten gemessen wurden. In der Praxis sind die Performance-Level dann wesentlich geringer, da viele Daten (JPEG-Bilder, MP3s, etc.) bereits stark komprimiert sind. Dank „True Speed“ liegt die tatsächliche Leistung der Plextor „M2P-SSDs“ fast genau bei der angegebenen.

Die exklusive Firmware unterstützt die Stabilität und Leistung der Produkte und liefert zudem Extra-Funktionen wie „Instant Restore“, „Global Wear Leveling“ und „Bad Block Management“. Zusammen sorgen diese Features dafür, dass die Leistung der SSD auch nach intensivem Gebrauch und langanhaltender Verwendung nicht nachlässt. Die SSDs der „M2P“-Serie sind mit einen Marvell 88SS9174 Kontrollchip der neuesten Generation ausgestattet, der SATA III 6 GB/s Interfaces und Toshibas hochwertige NAND-Flash-Speicherchips unterstützt. Bei der Entwicklung der Plextor „M2P-Serie“ standen nicht nur die Geschwindigkeiten im Fokus, auch Qualität und Service spielen eine große Rolle. Bevor die Geräte die Fabrik verlassen, haben die SSDs die strengsten Tests der Branche durchlaufen. Diese Prüfungen beinhalten einen 22,5 stündigen Hitze-Test bei 60° C, den „Ongoing Reliability Test“ (ORT) sowie die strengen Prüfverfahren der „FLEXSTAR® Tests“, die ein realistisches Arbeitsumfeld simulieren. Die Plextor SSDs zählen mit einer durchschnittlichen Ausfallquote (AFR) von nur 0,59 % zu den qualitativ hochwertigsten auf dem Markt.

Die 256-GB-SSD ist bei der sequentiellen Geschwindigkeit mit bis zu 500 MB/s (Lesen) bzw. 440 MB/s (Schreiben) noch etwas schneller als das 128-GB-Modell mit bis zu 500 MB/s (Lesen) bzw. 320 MB/s (Schreiben). Die „M2P“-Serie ist bislang mit Kapazitäten von 128 GB (PX-128 M2P, 230 €) und 256 GB (PX-256 M2P, 439 €) erhältlich. Plextor bietet einen 3-jährigen „Fast Warranty Service“.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"