NVIDIA GeForce GT 430 bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis auf dem Markt

13. Oktober 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

PNY Technologies Europe präsentiert seine neue Grafikkarte NVIDIA GeForce GT 430 1 GB, die über die jüngsten NVIDIA-Technologien verfügt und zugleich das beste Preis-Leistungsverhältnis auf dem Markt besitzt.

Die FERMI-Architektur der GPU unterstützt MicrosoftDirectX 11 und NVIDIA PhysX. Spieler können sich über die reibungslose Darstellung der Aktionen und realistischen Details im gesamten graphischen Bereich freuen. Darüber hinaus ermöglicht die NVIDIA CUDA-Technologie die GPU-Beschleunigung bei zahlreichen Anwendungen im Multimedia-Bereich wie beispielsweise der Video-Enkodierung oder dem Transfer von Musik-oder Video-Dateien an externe Lesegeräten.

Die PNY GeForce GT 430 1 GB ist ab sofort erhältlich. Unverbindliche Preisempfehlung 79 Euro.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"