Windows 7 kurbelt die Produktion von Multitouch-Geräten an

24. August 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Windows 7 wird das erste Betriebssystem sein, dass konsequent auf die Nutzung mit Multitouch-Technologie ausgerichtet ist.

 Entsprechende Ansätze gab es zwar auch schon in Windows Vista, doch erst mit Windows 7 wird ein komfortableres und kompromissloses Arbeiten mit einem berührungsempfindlichen Bildschirm möglich. Deshalb kommt auch langsam, aber sicher Bewegung in die Hardware-Maschinerie, denn immer mehr Hersteller kündigen neue Multitouch-Geräte an. Von Dell und Hewlett-Packard sind bereits Multitouch-Displays erhältlich, in die der gesamte Rechner integriert ist. Auch Lenovo will seine All-in-One-PCs in einer Multitouch-Variante veröffentlichen und hat einen Erscheinungstermin unmittelbar nach dem Start von Windows 7 am 22. Oktober 2009 angekündigt.

 

Acer hat ebenfalls entsprechende Rechner angekündigt und will sich mit mindestens drei Geräten Marktanteile sichern. Aus firmeninternen Kreisen ist außerdem bekannt, dass Acer auch bei seinen Netbooks darüber nachdenkt, auf Multitouch-Displays zu setzen. Allerdings würde dadurch der Preis in die Höhe getrieben, der aber auf dem hart umkämpften Netbook-Markt für viele potenzielle Käufer das Hauptargument ist. Doch auch bei MSI, die ihrem Wind-Netbook gut am Markt platziert sind, spielen mit dem Gedanken, ein Netbook mit Multitouch zu lancieren.

 

Je mehr Hersteller auf den bereits langsam in Fahrt kommenden Multitouch-Zug aufspringen, desto günstiger werden die angebotenen Geräten, sodass Windows 7 wirklich dafür sorgen könnte, dass diese Technologie endlich ihren überfälligen Durchbruch im PC-Bereich hat. Immerhin steht sie schon lang genug in den Startlöchern.

 

Ein großes Problem besteht jedoch weiterhin: Bislang profitieren nur wenige Anwendungen wirklich von Multitouch, sodass der Durchbruch am Massenmarkt auch stark davon abhängt, ob Entwickler dafür sorgen, dass mehr Programme von Multitouch profitieren. Auch Online-Riesen wie Google oder Facebook müssten für Multitouch-Displays optimierte Benutzeroberflächen anbieten, um Schützenhilfe für diese Technologie zu leisten.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"