Windows 8: Verhängnisvolle Empfehlung von Intel

09. April 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Windows 8 ist noch nicht erschienen, aber schon herrscht Verwirrung darüber, ob Tablet-PCs oder Notebooks mit Touchscreens die ideale Wahl für das kommende Betriebssystem sind:

Intel wird zum Start von Windows 8 seinen Partnern empfehlen, in erster Linie auf Notebooks mit Touchscreen setzen. Im Gespräch mit dem englischsprachigen Magazin PC World sagt Anand Kajshmanan, Produktmanager von Intel: "Wir sind von diesem Konzept absolut überzeugt und setzen deshalb auf Notebooks mit Touchscreens".

Steve Jobs, der mit dem iPhone und iPad den Markt revolutioniert hat, war hingegen völlig anderer Meinung: Bereits 2010 hatte er Notebooks mit Touchscreens kategorisch abgelehnt und als "ergonomische Zumutung" bezeichnet.

In der Tat ist es unbequem, über die Tastatur hinweg zum Touchscreen zu greifen. Der Vorteil, Texte direkt über die Tastatur und somit schneller und bequemer als über einen Touchscreen zu tippen, geht dabei schnell verloren. Bereits nach wenigen Minuten schmerzen die Unterarme und Schultern, da Notebooks mit Touchscreens eine völlig unnormale Körperhaltung erfordern.

Wenn die Partner von Intel wirklich auf die Empfehlung von Intel hören und verstärkt auf Notebooks mit Touchscreens setzen, dürften diese wie Blei in den Regalen liegen. Apple hat mit dem iPad einen Standard gesetzt, der in den Köpfen vieler Anwender als mustergültig dient. Vielschreiber können sich außerdem eine optionale Tastatur kaufen, während ein Notebook mit Touchscreen bereits durch seinen zwangsläufig höheren Preis viele Käufer abschrecken dürfte.

Windows 8 wird nur dann einen reibungslosen Start erleben, wenn zur Markteinführung zahlreiche Tablets zur Verfügung stehen, die sowohl preiswert als auch leistungsfähig genug sind, damit das neue Betriebssystem reibungslos darauf läuft.

Andernfalls wird der Wechsel von Windows 7 weiter hinausgezögert, denn ein Wechsel zu einem neuen Betriebssystem ist häufig mit einem neuen Gerät verbunden. Wenn aber kein Anbieter ein überzeugendes Angebot machen kann, warum sollten Sie dann wechseln?

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"