Drucker-Tipp: So werden Sie lästige Papierstaus ein für alle Mal los

15. Oktober 2018

Mit diesem Trick bereiten Sie das Druckerpapier vor dem Gebrauch optimal vor.

Der Drucker macht schon wieder Ärger und zeigt Papierstau an? Das ist gleich dreifach ärgerlich, da jeder Papierstau Zeit kostet, Sie die teilbedruckten Seiten nur noch als Schmierpapier benutzen können und das Ganze auch noch Tinte oder Toner verbraucht.

Dabei lassen sich Papierstaus mit folgendem Profi-Trick ganz einfach vermeiden. Bearbeiten Sie das Papier vor dem Einlegen wie folgt:

1. Halten Sie den neuen Papierstapel im Querformat rechts und links fest.

2. Biegen Sie den Stapel einmal nach oben durch.

3. Halten Sie rechts und links das Papier ganz fest, und biegen Sie den Stapel wieder zurück. Da Sie den Stapel festhalten, wölben sich alle Blätter: die oberen mehr, die unteren etwas weniger.

Wenn Sie das so bearbeitete Papier in den Papierschacht Ihres Druckers einlegen, wird es garantiert keinen Papierstau mehr geben.

Was ist der Trick dabei? Durch das Biegen des Papiers werden die einzelnen Blätter voneinander gelöst, und es kommt Luft zwischen die Blätter. Denn ab Papierwerk ist der Papierstapel stark gepresst. Die nur bei näherer Betrachtung sichtbare recht raue Papieroberfläche verkrallt sich ineinander. Wird dann ein einzelnes Blatt eingezogen, haftet oft das Folgeblatt so fest am Vorgängerblatt, dass es mit eingezogen wird und einen Papierstau auslöst. Durch das Biegen bringen Sie etwas Luft zwischen die Blätter. Damit haften sie nicht mehr aneinander und werden fehlerfrei einzeln eingezogen.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

Der Digital Life informiert Sie 1-mal wöchentlich über Tablets, Smartphones, Apps und Co. und liefert Ihnen ausgewählte Experten-Tipps.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps im Digital Life

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • jederzeit abbestellbar
  • + den Digital-Life per Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"