Leseprobleme bei Speicherkarten beheben

20. Februar 2013
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Wenn eine Speicherkarte mit unwiederbringlichen Bildern nicht gelesen werden kann, droht böser Datenverlust. Mit diesen Soforthilfe-Maßnahmen retten Sie die Daten.

Als Massenspeicher für Digitalkameras oder Smartphones haben sich Speicherkarten durchgesetzt und sind weit verbreitet. Kann eine Speicherkarte nicht mehr gelesen werden, droht fieser Datenverlust. Es gibt allerdings ein Bündel an Maßnahmen, mit denen Sie das Schlimmste verhindern können:

1. Keine Schreibzugriffe: Denn hektische Betriebsamkeit und die falschen Maßnahmen sind der sichere Weg in den totalen Verlust der Daten auf einer „unlesbaren“ Speicherkarte. Ganz wichtig: Kann eine Speicherkarte mit wichtigen Daten nicht gelesen werden und die Ursache ist unbekannt, dann prüfen Sie das Lesegerät erst mit einer anderen Speicherkarte, auf der keine wichtigen Daten sind, oder die leer und nur formatiert ist. Erst, wenn dieser Test funktioniert, legen Sie die Speicherkarte mit den wichtigen Daten wieder ein. Goldene Regel: Solange die Ursache der Panne unklar ist, niemals Schreibzugriffe auf die Speicherkarte durchführen, also Dateien kopieren, verschieben oder löschen oder gar die Speicherkarte formatieren.

2. Anderes Lesegerät: Es gibt inzwischen eine ganze Reihe von Lesegeräten, wobei die externen per USB angeschlossen werden. Das kann schon für sich eine Fehlerquelle sein. Versuchen Sie daher, die Speicherkarte entweder mit einem internen Lesegerät eines Notebooks oder einem möglicherweise greifbaren anderen Lesegerät auszulesen.

3. Vorsicht bei alten Kartenlesegeräten: Wenn die Speicherkarte mit einem Cardreader nicht gelesen werden kann, bedeutet das keinesfalls automatisch, dass sie defekt ist. Möglicherweise stimmt einfach die Kompatibilität nicht. Wenn ein Card Reader z. B. SD-Karten (maxi-mal 4 GB) unterstützt, heißt das noch lange nicht, dass er auch die aktuellen SD-HC-Karten unterstützt, die eine höhere, maximale Kapazität von bis zu 32 GB unterstützen. Beispielsweise können alte Cardreader, die noch für USB 1.0/1.1 gebaut wurden, nicht mit den neueren SDHC-Speicherkarten umgehen. Wenn diese Inkompatibilität fehlinterpretiert wird und Schreibzugriffe vorgenommen werden, ist es mindestens teilweise um den Inhalt der Speicherkarte geschehen.

4. Bildübertragung per Digitalkamera: Moderne Digitalkameras ermöglichen es, die Daten per USB, teils aber auch per WLAN oder PictBridge zu übertragen. Versuchen Sie diese Übertragung direkt aus der Kamera, wenn das Auslesen per externem Cardreader nicht funktioniert. 

5. Firmware-Update: Der Controller-Chip auf den "intelligenten" SD-/SDHC-Speicherkarten kann bei minderwertigen Lesegeräten zu Inkompatibilitäten führen. Kommt es also zu Leseproblemen, sollten Sie bei Kartenlesegeräten von Markenherstellern wie HAMA oder DIGITUS prüfen, ob ein Firmware-Update für das Gerät angeboten wird. Damit wird ein älterer Kartenleser möglicherweise fit für das Lesen auch neuer Kartenformate.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"