Totaler Datenverlust bei rotem Licht – falsche Polarität löscht Daten

23. November 2011
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Für die Datenrettung alter Disketten-Bestände wird es langsam höchste Eisenbahn. Doch dabei lauert eine fiese Falle, die zum totalen Datenverlust führt.

Schon lange werden neue PCs ohne Diskettenlaufwerk ausgeliefert. Entsprechend lagern ganze Batterien von Disketten ungenutzt in tiefen Schreibtischschubladen. Doch trotz guter Einlagerung: Die Datensicherheit ist hier nicht gewährleistet, denn Disketten sind ein magnetischer Speicher, der auch bei bester Lagerung mit konstanter Temperatur, Staubfreiheit und ohne Lichteinfall nach rund 5 Jahren erste Lesefehler zeigen kann. Höchste Zeit also, eventuell noch wichtige Daten auszulesen und auf ein anderes Medium zu sichern.

Das ist grundsätzlich gar nicht schwierig und für einen fortgeschrittenen PC-Anwender leicht in wenigen Minuten machbar. Denn der Anschluss eines Diskettenlaufwerks an das Mainboard (Hauptplatine) eines PCs ist in den allermeisten Fällen auch heute noch problemlos möglich, da sich direkt auf dem Mainboard der 34-polige Hostadapter befindet, an den Sie ein Diskettenlaufwerk „fliegend verdrahtet“ anschließen können. Dazu benötigen Sie nur ein 34-polige Flachbandkabel für die Übertragung der Daten sowie einen freien Abgriff vom PC-Netzteil, der dem Diskettenlaufwerk mittels kleinem Molex-Stecker die Betriebsspannung zur Verfügung stellt.

Doch Vorsicht! Diese Datenrettungsmaßnahme birgt eine fiese Falle: Wenn nach dem Anschluss des Laufwerks mit dem Flachbandkabel sowie der Verbindung mit dem PC-Netzteil über den kleinen Stromverbinder die meist rote Statusleuchtdiode an dem Diskettenlaufwerk permanent leuchtet, ist das Verbindungskabel fälschlich um 180 Grad gedreht aufgesteckt worden. Das kann sowohl auf dem Mainboard, wie auch am Laufwerk selbst der Fall sein, denn die Anschlüsse sind nicht in jedem Fall verpolungssicher ausgeführt. Beachten Sie für die richtige Polarität, dass sich an der Position von Pin 1 eine Markierung auf der Platine oder am Laufwerk befindet. Pin 1 des Flachbandkabels ist üblicherweise mit einer roten Linie gekennzeichnet.

Ist das Kabel verpolt, nimmt das Laufwerk keinen Schaden, aber die Diskette kann natürlich nicht gelesen werden. Noch schlimmer: Alle Disketten, die Sie in das falsch gepolte Diskettenlaufwerk einlegen und auf die Sie versuchen lesend oder schreibend zuzugreifen, werden komplett gelöscht. Damit können im schlechtesten Fall wichtige Daten auf Nimmerwiedersehen entschwinden. Testen Sie also den korrekten Zugriff immer mit einer leeren, aber formatierten Diskette und kontrollieren, dass die LED nur dann leuchtet, wenn tatsächlich zugegriffen wird.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"