Aktivieren Sie den Festplatten-Check im BIOS

27. Januar 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Lassen Sie sich vor drohenden Ausfall der Festplatte warnen. Aktivieren Sie dazu im BIOS-Setup die SMART-Überwachung.

Überwachen Sie den Gesundheitszustand Ihrer Festplatte

Zur Festplattendiagnose und -überwachung kommt S.M.A.R.T. (Self Monitoring Analysis and Reporting Technology) zum Einsatz. Je Festplatte werden bis zu 30 funktionsrelevante Attribute, der allgemeine Funktionsstatus sowie die Festplattentemperatur verarbeitet.

Dadurch lassen sich bis zu 70% aller plötzlichen Festplattenausfälle vorhersagen: Potentielle Fehlfunktionen oder Normabweichungen werden über geeignete Programme wie HDD Health durch verschiedene Benachrichtigungsmethoden wie E-Mails, Netzwerknachrichten oder Ausführung benutzerdefinierter Dateien gemeldet.

Sollte das nicht möglich sein, muss die S.M.A.R.T.-Überwachung im BIOS-Setup aktiviert werden.
In Menü ADVANCED BIOS FEATURES sollte der Eintrag HDD S.M.A.R.T. CAPABILITY auf ENABLED stehen.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"