Beseitigen Sie STOP-Fehler schnell und einfach

31. Mai 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Da STOP-Fehler vorwiegend mit dem Einbau neuer Hardware oder einem Treiber-Update einhergehen, lassen sie sich recht einfach beseitigen. Falls Sie neue Hardware eingebaut haben, bauen Sie diese wieder aus und starten Sie Windows erneut. Normalerweise läuft Windows dann wieder problemlos. Versuchen Sie, auf den Supportseiten des Herstellers Hilfe zu finden.

Sollten Sie vor dem STOP-Fehler gerade einen neuen Treiber (etwa für die Grafikkarte) installiert haben, starten Sie den PC neu. Drücken Sie dann <F8> und wählen Sie im erscheinenden Menü den Punkt Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration aus. Windows verwendet dann nicht mehr den gerade installierten, sondern den davor genutzten Treiber, und das Problem sollte gelöst sein.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"