CPU - Fehleranalyse

14. Juli 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Bei einem System-Ausfall sollten Sie auch die CPU als Fehlerquelle berücksichtigen. Nehmen Sie zur Überprüfung den Prozessorkühler ab und entriegeln Sie die CPU. Dies erledigen Sie in den meisten Fällen durch einen seitlichen Hebel am ZIF-Sockel. Nehmen Sie die CPU heraus und reinigen Sie diese von Verschmutzungen wie verschmierter Wärmeleitpaste.

Prüfen Sie, ob Sie an der CPU Verfärbungen oder Schmauchspuren finden. Dies würde nämlich auf einen CPU-Defekt durch Überhitzung hindeuten. Prüfen Sie in gleicher Art und Weise auch das Motherboard. Möglicherweise entdecken Sie bei näherer Betrachtung Beschädigungen in einem Steckplatz, aufgeplatzte oder aufgeblähte Kondensatoren oder Überhitzungsspuren auf der Unterseite des Motherboards.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"