Drucker - Konfigurieren im Netzwerk

01. September 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Konfigurieren Sie die Netzwerk-Einstellungen

Zu den häufigsten Konfigurationsfehlern zählt die Netzwerkkonfiguration beim Erstanschluss. Die bei der Hersteller-Konfiguration standardmäßig eingestellte IP-Adresse können Sie dem Handbuch zum Drucker entnehmen. Ist allerdings die IP-Adresse nicht bekannt oder passt nicht zu dem vorhandenen Netz, müssen Sie zur Fehlerbehebung eine Umkonfiguration vornehmen.

  1. Stellen Sie dazu zuerst die Netzwerkverbindung sicher, indem Sie die Ethernet-Schnittstelle Ihres Laserdruckers mit einem Hub (bei 10Base2) beziehungsweise Switch verbinden. Auch das direkte Verbinden des Druckers mit Ihrem PC ist möglich, dann müssen Sie allerdings ein Crossover-Netzwerkkabel benutzen.
  2. Starten Sie das zu Ihrem Drucker passende Konfigurationsprogramm (SetIP, ConfigIP oder ähnlich). Sie finden es in der Regel auf der zum Drucker mitgelieferten CD oder können es von der Internetseite des Herstellers herunterladen.
  3. Das Setzen der IP-Adresse erledigen Sie in einer Windows-typischen Eingabemaske. Die MAC-Adresse können Sie einem Aufkleber am Drucker oder an seinem Netzwerkmodul entnehmen. Der Standard-Gateway ist in Ihrem Heimnetz in aller Regel die Adresse Ihres Routers.

Tipp! Der Netzwerkpfadname (UNC-Name, „Uniform Naming Convention“) für Ihren Drucker, beispielsweise „\Office\Laser“, sollte kein Sonder- oder Leerzeichen enthalten. In Einzelfällen können daraus nämlich Erkennungsprobleme und Inkompatibilitäten mit älteren Programmen resultieren. Sollten sich noch DOS-Rechner oder Programme in Ihrem Netz befinden, sollten Sie zudem auf keinen Fall Leerzeichen und höchstens acht Zeichen für den Namen verwenden.

Tipp! Eine Firewall-Software kann die Ports blockieren, die ein Netzwerkdrucker benötigt. Daher muss für viele Laserdrucker die in Windows XP integrierte Firewall beispielsweise so konfiguriert sein, dass die TCP/UDP-Ports 137 bis 139 für das interne Netzwerk freigegeben sind.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"