DSL-Hardwarefehler eingrenzen: Splitter prüfen

18. August 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Den Splitter können Sie in den meisten Fällen als mögliche Fehlerquelle erst einmal ausschließen. Das liegt zum einen daran, dass der Splitter meist originalverpackt und fabrikneu ausgeliefert wird. Zum anderen ist der technische Aufbau des Splitters vergleichsweise einfach und die Konstruktion recht unverwüstlich.

Störungen in diesem Bereich, die allerdings nur indirekt mit dem Splitter zusammenhängen, sind eher noch verbogene, oxidierte oder mit Farbe abgedeckte Anschlusszungen in der 1. TAE. Dadurch kann es zu Kontaktschwierigkeiten kommen. Oder das DSL-Signal wurde einfach noch nicht aufgeschaltet. Zudem dürfen Sie außer dem Splitter keine weiteren Endgeräte direkt in die Anschlussbuchsen der 1. TAE-Dose einstecken. Nur dann ist ein reibungsloser DSL-Betrieb gewährleistet. 

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"