DSL: Kabellängen im Auge behalten

18. August 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Zu lange Kabelwege zwischen TAE-Dose und Splitter sowie zwischen Splitter und ADSL-Modem können das DSL-Signal stark verringern und damit eine erfolgreiche Synchronisation verhindern.

Dementsprechend empfiehlt die Telekom, die Verbindung zwischen TAE-Dose und Splitter möglichst kurz zu halten. Eine gewisse Verlängerung ist allerdings vergleichsweise unkritisch, da zwischen TAE-Dose und Splitter noch kein reines DSL-Signal anliegt, sondern ein Frequenzgemisch. Wenn lediglich wenige Meter zu überbrücken sind, reicht die normale Zweidrahttechnik völlig aus. Zusätzliches Verlängerungspotenzial steckt in der Strecke zwischen DSL-Modem und PC. Diese darf bei ADSL-Modems mit Ethernet-Anschluss bis zu 100 m betragen.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"