DSL: Prüfen, ob (k)ein DSL-Signal anliegt

18. August 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Kommt trotz korrekter Verkabelung und offenbar fehlerfrei funktionierendem Modem keine erfolgreiche DSL-Synchronisation zustande, ist ein Anruf beim Netzbetreiber fällig.

Manche Anbieter liefern Ihnen die DSL-Hardware bereits vor der DSL-Freischaltung durch den Netzbetreiber, manche wiederum erst nach der Freischaltung. Auskunft, ob Ihr DSL-Anschluss also tatsächlich freigeschaltet ist, kann Ihnen nur Ihr Netzbetreiber geben.

Zum anderen ist in den Verträgen zu Ihrem DSL-Anschluss zwar ein konkretes Freischaltungsdatum eingetragen, aber auch hier kann es zu Verzögerungen kommen. Daher gilt die Empfehlung: Erst telefonieren und dann nach weiteren Fehlern suchen. Erst wenn klar ist, dass das DSL-Signal auf Ihrem Anschluss definitiv aufgeschaltet ist, sollten Sie es als Nächstes mit einem Austausch des ADSL-Modems versuchen.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"