Ermitteln Sie mit einer Hardware-Diagnosekarte den Fehler

11. Januar 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

PCI-Diagnose-Karte

Was tun, wenn der Bildschirm Ihres PCs nach dem Einschalten einfach schwarz bleibt?
Setzen Sie eine Hardware-Diagnose-Karte ein und ermitteln Sie den Fehler. In der Praxis treffen Sie auf unterschiedliche Bezeichnungen für Diagnose-Karten: POST-Karte, POST-Testkarte oder Port 80h-Karte. Ursprünglich wurden Diagnose-Karten von Hardware-Herstellern entwickelt, um ihre Produkte auch ohne Monitor testen zu können. Schnell hielten diese Karten Einzug in die Werkstätten von Computer-Technikern.

Nach dem Einschalten Ihres PCs überprüft der POST  die wichtigsten Systemkomponenten wie Prozessor, Speicher, Grafikkarte und Funktionseinheiten auf dem Motherboard. Erkennt die POST-Routine einen schwerwiegenden Fehler, wird eine Fehlermeldung auf dem Monitor ausgegeben. Ist dies nicht möglich, meldet sich das System akustisch, mittels der so genannten Beep-Codes. Zusätzlich wird die Fehlermeldung als hexadezimaler Code an die Port-Adresse 80h ausgegeben. Die Diagnose-Karte zeigt diesen Code an. Somit kann der Fehler anhand einer POST-Code-Tabelle, die jeder BIOS-Anbieter zur Verfügung stellt, ermittelt werden.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"