Fehlerhafte Hardware beim System-Start analysieren

12. November 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Schalten Sie die Überprüfung der CPU, BIOS-ROM, Cache-Speicher, RAM, Grafik-System, Tastatur und weiteren Peripherie ab

Bleibt Ihr PC häufig beim Booten unerwartet stehen, kann dies durch eine defekte Hardware-Komponente verursacht werden, deren Defekt von der Hardware-Überprüfung des BIOS aber nicht erkannt wird. Um einer solchen fehlerhaften Komponente auf die Spur zu kommen, sollten Sie zunächst die BIOS-Hardware-Überprüfung abschalten und dann zu anderen Hilfsmitteln greifen. Sie deaktivieren die Hardware-Überprüfung, indem Sie im Menü Advanced BIOS Features die Option Quick Power On Self Test auf Disabled setzen.

Brennen Sie sich anschließend eine Linux Boot-CD, beispielsweise mit Ubuntu, da dieser Kernel eine defekte PC-Komponente oft bereits beim Booten erkennt und eine eindeutige Fehlermeldung anzeigt.

Ubuntu – OpenSource – Sprache: Deutsch – Hersteller: www.ubuntuusers.de – Größe: 697 MByte.

Tipp! Um die CD zu brennen, klicken Sie beim Brennprogramm Nero auf „Rekorder – Image brennen“. Doppelklicken Sie anschließend auf die betreffende ISO-Datei.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"