Hintergrundwissen zu Lagerschaden und Headcrash

11. November 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Den Löwenanteil der Datenverluste bei Festplatten machen mit rund 70 % die Hardware-Schäden aus. Beim berüchtigten Headcrash oder einem Lagerschaden kann Ihnen meist nur noch ein Profi helfen.

Lagerschäden entstehen meist durch Überhitzung oder Schockeinwirkung. Bei Notebooks zählt vor allem Schockeinwirkung zu den häufigsten Gründen für den Ausfall der Festplatte. Denn fällt ein Notebook auf den Boden, trifft es meist mit der Rückseite auf. Die Lager der Festplatte erhalten damit einen horizontalen Schock, laufen dann nicht mehr gleichmäßig und verursachen Vibrationen.

Neben Lagerschäden ist es sonst der Headcrash, der Festplatten am häufigsten einen K.o.-Schlag versetzt. Bei einem Headcrash setzt der Schreib-/Lesekopf auf die Oberfläche der Magnetscheibe auf.

Sie erkennen einen Headcrash daran, dass Ihre Festplatte plötzlich heulende oder schleifende Fräsgeräusche von sich gibt. Schalten Sie in diesem Fall die Festplatte sofort ab! Denn jeder weitere Betrieb beschädigt Ihre Festplatte noch mehr und die Gefahr steigt, dass Ihre Daten unwiederbringlich verloren gehen.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"