Integrated-Peripherals

13. Februar 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

So können Sie einen drohenden Festplattenausfall möglicherweise schon im Vorfeld erkennen

Mit den Einstellungen im Menü Integrated Peripherals können Sie fast alle integrierten Schnittstellen steuern. Die meisten Optionen sind selbsterklärend, weshalb hier nur auf einige wichtige Festplattenschalter eingegangen wird.

Die wichtigste Option ist hier die S.M.A.R.T. (Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology). Diese sorgt dafür, dass laufend wichtige Daten der Festplatte geprüft und an das Betriebssystem gemeldet werden. Sollte beispielsweise die Temperatur bedrohlich steigen, werden Sie rechtzeitig gewarnt. Außerdem erkennt das Überwachungssystem defekte Sektoren und kündigt Ihnen einen Defekt der Festplatte rechtzeitig an.

Leider unterstützt Windows diese Technik (noch) nicht, weshalb Sie ein Zusatz-Tool wie HDD Health einsetzen sollten. Das Programm erkennt Festplattenfehler. Es installiert sich im Sytray und alarmiert Sie, wenn ein Problem bei der Datenübermittlung auftritt.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"