Kühler lösen

21. Juni 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Lösen Sie den Kühler sicher von der CPU/GPU

Wenn Sie den CPU- oder Grafikkartenkühler wegen eines Defekts wechseln wollen, ist das nicht immer problemlos möglich. Denn oft hat eingetrocknete Wärmeleitpaste Chip und Kühler fest „zusammengeschweißt“. Erhitzen Sie in diesem Fall den Kühler mit einem Fön. Ab einer gewissen Wärme können Sie den Kühler dann problemlos vom Prozessor lösen. Sollte das nicht funktionieren, legen Sie mit Zahnseide eine Schlinge genau in den Zwischenraum um die CPU/GPU und ziehen Sie die Zahnseide dann mit Gefühl nach vorne. Anschließend können Sie den Kühler selbst bei hartnäckigsten Klebeverbindungen gefahrlos vom Prozessor trennen. Bevor Sie den neuen Kühler montieren, entfernen Sie alle Rückstände der Wärmeleitpaste bzw. des Pads. Ein Tropfen Wärmeleitpaste auf den Chip genügt, denn durch den Anpressdruck des neuen Kühlers verteilt sich die Paste dann von selbst.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"