Lösen Sie Abstürze infolge von Überhitzung

12. Juli 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Unterdimensionierte Lüfter können kein System effektiv kühlen

Ein wachsendes Problem aktueller PCs ist die überschüssige Wärme, die aus dem PC-Gehäuse transportiert werden muss. Wenn das Kühlsystem Ihres PCs nicht einwandfrei arbeitet oder gar der CPU- oder ein Gehäuselüfter ausgefallen ist, stürzen ältere PCs ohne Überhitzungsschutz meist ohne Vorwarnung ab. Bei aktuellen Systemen mit CPU-internem Überhitzungsschutz drosselt das BIOS rechtzeitig die Taktfrequenz. In der Folge laufen Ihre Anwendungen spürbar langsamer. Bei defektem Grafikkartenlüfter greift der Schutz allerdings nicht – hier stürzt das System einfach ab. Risiko-Kandidat: Oftmals sind es die Miniaturlüfter (40 x 40 mm), die unbemerkt ausfallen.

Das Temperaturgleichgewicht in Ihrem PC-Gehäuse ist sehr empfindlich. Gelegentlich wird es schon gestört, wenn Sie eine weitere Festplatte oder eine leistungsfähigere Grafikkarte einbauen.

Kommt es zu wärmebedingten Systeminstabilitäten oder gar –ausfällen, ist schnelles Handeln gefragt. Denn nicht nur der Prozessor leidet unter zu hohen Temperaturen. Auch die Lebensdauer der übrigen Hardware-Komponenten wird in Mitleidenschaft gezogen.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"