Montageposition der Komponenten optimieren

15. Oktober 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Schön, aber gefährlich: Die Festplatte ist oben auf dem Gehäusedeckel montiert, unter dem sich die Warmluft staut

Bei einem Komplett-PC sollte die Montage und Installation der Erweiterungskarten und Laufwerke schon ab Werk optimal sein. Dem ist jedoch nicht immer so. Insbesondere preiswerte No-Name-Systeme werden aus den Teilen zusammengebaut, die der Markt gerade billigst hergibt. Hier werden Sie etliche Verbesserungsmöglichkeiten entdecken, wenn Sie die folgenden drei Punkte prüfen:

  • Überprüfen Sie zunächst die Montageposition des Festplatten-Laufwerks. Da sich in den gängigen Turmgehäusen („Midi-Tower“) die warme Luft im oberen Teile des Gehäuses sammelt, sollte die Festplatte nach Möglichkeit nicht oben, sondern eher im unteren bis mittleren Bereich untergebracht sein. Ein weiterer Vorteil bei dieser Montageposition ist, dass das Datenkabel (P-ATA, S-ATA) dabei so kurz wie möglich gehalten werden kann.
  • CD-/DVD-Brenner werden im Betrieb recht warm. Sofern möglich sollten auch Brenner nicht oben installiert werden. Installieren Sie den Brenner aber auch nicht direkt über den Plattenlaufwerken, sondern lassen Sie mindestens einen Einbauschacht zwischen den Geräten Platz.
  • Achten Sie darauf, dass die TV-Karte möglichst weit von der Grafikkarte entfernt installiert ist. Denn die GPU (Graphics Processing Unit) Ihrer Grafikkarte ist quasi ein eigener TV-Störsender, der empfindliche TV-Karten stören kann. Phantombilder, ein verrauschtes Bild, ein verrauschter Ton oder sogar der Totalausfall eines Empfangskanals können die Folge sein. Im Extremfall können Sie sogar das Verschieben der Windows-Fenster in Ihren PC-Lautsprechern hören!
  • Ist keine Grafikkarte, sondern ein On-Board-Grafikadapter für den Anschluss Ihres Displays zuständig, installieren Sie die TV-Karte in einen Steckplatz (PCI, PCI-Express), der möglichst weit von der GPU entfernt ist. Sind die IRQ-Verteilung oder kapazitative Belastungen des PCI-Busses schuld an den Störungen, hilft nur noch probieren. Möglicherweise erzielen Sie dann sogar das beste Ergebnis direkt im Slot neben der Grafikkarte.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"