Notebook-Tipp: Viel Kapazität für unterwegs - Profi-Festplatten-Know-how für Sie

07. Juni 2011
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Die Zeiten, in denen Notebook-Festplatten richtig Geld kosteten, sind lange vorbei. Trotzdem ist aufgrund der baulichen Besonderheiten bei Notebooks weiterhin Fakt, dass der Tausch der Festplatte beim Wunsch nach einem Laufwerk mit höherer Kapazität oder bei einer Reparatur wohl überlegt sein will.

Diese vier Punkte sind zu beachten:

  • Zuerst ist die Bauform der Platte zu beachten. Weit überwiegend verwenden die Notebook-Hersteller Festplatten im 2,5-Zoll-Formfaktor. Die Auswahl bei diesem Standardmaß ist groß. Aber Vorsicht Falle: Die Bauhöhe der Platten unterscheidet sich geringfügig, sodass Sie in jedem Fall ausmessen sollten, wie es um die Bauhöhe der auszutauschenden Platte bestellt ist. In manchen Fällen sind Notebook-Festplatten auch in einen zusätzlichen Montagerahmen eingebaut, sodass es wirklich um Millimeter geht. Als alternative Bauform sind auch 1,8-Zoll-Platten im Angebot, hierbei ist jedoch das Verhältnis von Preis und Kapazität weit ungünstiger und Sie sollten diese Platten nur einsetzen, wenn schon vorher der mobile Rechner mit so einem Laufwerk ausgestattet war.
  • Herrscht zur Baugröße Klarheit, sollten Sie auch die Drehzahlklasse beachten. Bei den 2,5-Zoll-Platten sind 4.200, 5.400 und 7.200 U/min üblich. Hier gilt die Faustregel: Je schneller die Platte dreht, umso flotter ist der Zugriff, aber auch umso wärmer und lauter ist sie im Betrieb.
  • Um die Platte anzuschließen, sind Serial-ATA-Schnittstellen inzwischen der Standard. Verfügt ein Notebook nicht über eine S-ATA I- oder S-ATA II-Schnittstelle, ist es so alt, dass ein Nachrüsten einer Festplatte wirtschaftlich nicht lohnt.
  • Sofern es sich bei einem hochwertigen Notebook lohnt, eine SSD als Massenspeicher einzubauen, spielt das verwendete Betriebssystem eine wichtige Rolle. Denn nur Windows 7 unterstützt SSDs derart, dass das Laufwerk schonend zu betreiben ist und die Leistungsvorteile einer SSD gegenüber einer herkömmlichen HDD zum Tragen kommen.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"