Nutzen Sie die Temperatur-Überwachung im BIOS

30. Dezember 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Vor Hitzeschäden ist kein PC gefeit. Schon eine falsche Einstellung im BIOS, ein Lüfterdefekt, eine zusätzliche Komponente oder ein ungünstiger Standplatz kann die Temperatur im Gehäuse dramatisch in die Höhe treiben. Die Folge: Durchgebrannte oder frühzeitig gealterte Komponenten!

Das muss nicht sein. Achten Sie darauf, dass Ihr PC stets mit optimaler Temperatur läuft. Eine solche Überwachungsaktion kostet Sie kaum Zeit und vor allem keinen Cent extra. Denn die meisten PCs besitzen bereits alles, was Sie zum Überwachen brauchen. Beispielsweise die Sensoren, die im PC die sicherheitsrelevanten Werte wie CPU-Temperatur und Lüftertätigkeit messen. Die Ergebnisse werden vom BIOS oder von speziellen Tools im Handumdrehen eingelesen.

Im BIOS finden Sie Anzeigen für Temperatur, Umdrehungsgeschwindigkeit des Lüfters und Spannung von CPU und Chipsatz. Suchen Sie unter PC Health Status, Hardware Monitor Status oder CPU Plug & Play III. Dort bieten Ihnen einige Systeme die Möglichkeit, Vorsichtsmaßnahmen für den Ernstfall zu ergreifen. Sie können beispielsweise den PC mit Shutdown Temp abschalten lassen, wenn eine vorgewählte Temperatur überschritten wird.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"