Passwortschutz im BIOS aktivieren

30. Januar 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Viele aktuelle Festplatten können Sie per Passwort gegen unautorisierten Datenzugriff schützen. Und das ist auch sinnvoll. Dann kann sich niemand mehr an Ihrem PC zu schaffen machen, um Ihre Daten einzusehen.

Nutzen Sie die Schutzmöglichkeiten für Ihr System und geben Sie Hackern keine Chance

Diese Funktion wurde ursprünglich in Notebook-Festplatten integriert, da Notebooks relativ leicht zu stehlen sind. Inzwischen finden Sie den Passwortschutz aber auch bei vielen Festplatten in Desktop-PCs.

Die meisten Anwender aktivieren diesen Schutz allerdings nicht. Dann kann jedoch jeder, der Zugriff auf den PC hat, der Festplatte ein Passwort verpassen und so den Eigentümer am Zugriff auf sein eigenes System und seine Daten hindern.

Hier sind beispielsweise im BIOS-Setup keine Passwörter für die Festplatte und das System gesetzt. Das könnte ein Hacker oder findiger Viren-Programmierer ausnutzen und Sie von Ihrem System aussperren.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"