PC startet nicht mehr - Fehler-Analyse

14. Juli 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Sie schalten Ihren PC ein, aber der Rechner startet gar nicht mehr? Gehen Sie zur Fehler-Analyse wie folgt vor:

- Schließen Sie Ihren PC testweise an einer anderen Steckdose an.

- Handelt es sich um eine Mehrfachsteckdose mit Überlastsicherung oder zum verzögerten Einschalten weiterer Geräte (Master/Slave-Steckdose), wechseln oder überbrücken Sie diese Anschlussleiste.

- Fast alle Netzteile besitzen neben dem Power-Taster an der Frontseite zusätzlich noch einen Hauptschalter an der Geräterückseite des Netzteils. Dieser muss auf Position „I“ stehen.

- Möglicherweise hängt der Fehler mit dem Netzteil zusammen. Wenn Sie über Kenntnisse in der Elektronik verfügen, kann es sich lohnen, das Netzteil zu öffnen. Denn in den meisten Netzteilen finden Sie eine Feinsicherung, die bei Kurzschluss oder Überlastung schmelzen kann. Eine Ersatz-Feinsicherung kostet weniger als einen Euro.

- Testweise können Sie auch zwischen der violetten Stand-by-Leitung die Stand-by-Spannung von fünf Volt messen.

- Bei einem Austauschnetzteil sollten Sie zu einem Gerät mit höherer Leistung greifen, denn der Fehler kann durch eine Überlastung beim Einschalten oder im Dauerbetrieb ausgelöst worden sein.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"