Probleme beim Betrieb energiehungriger USB-Geräte vermeiden

25. Juni 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Eine mögliche Ursache für Aussetzer: Die USB-Spezifikation sieht für Geräte, die über die USB-Schnittstelle mit Strom versorgt werden, standardmäßig zunächst nur eine Stromaufnahme von maximal 100 mA vor.

Lösung mit zweifelhaftem Nutzen: USB-Y-Kabel zur Entschärfung von Energieengpässen

Diese Geräte, auch „Bus-powered Devices“ genannt, können allerdings mehr Strom anfordern. Die maximale Leistungsaufnahme – sofern das Betriebssystem den Anforderungen nachkommt – ist bei 500 mA bei 5 Volt pro Anschluss erreicht. Daraus ergibt sich eine maximal zulässige Leistung von 2,5 Watt pro Schnittstelle.

Quasi alle 2,5-Zoll-Festplatten benötigen beim Anlaufen allerdings deutlich mehr Strom – wenngleich die Leistungsaufnahme im normalen Betrieb unterhalb der 2,5-Watt-Schwelle bleibt. Genau genommen entspricht der Anschluss solcher Festplatten nicht der USB-Spezifikation. Es ist daher nicht auszuschließen, dass der Betrieb über längere Zeit zu Schäden am Motherboard führt.

Manchen Festplatten liegt daher ein spezielles USB-Kabel mit zwei Anschlüssen bei (USB-Y-Kabel), um die Stromaufnahme auf zwei Anschlüsse zu verteilen. Allerdings gibt es keinerlei Garantie, dass sich die Leistung tatsächlich gleichmäßig auf beide Ports verteilt und nicht doch die USB-Spezifikation bei einer der Schnittstellen überschritten wird.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"