Profi-Tipp: Die versteckten Windows-7-Tools

28. Dezember 2011
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Windows 7 ermöglicht die Aktivierung oder Deaktivierung wichtiger Funktionen ganz nach Ihrem Wunsch. Mit dieser "Abkürzung" in dies Systemsteuerung erlangen Sie ganz einfach volle Kontrolle.

Windows 7 ist eine echte Wundertüte, praktisch keine zwei Arbeitsinstallationen sind wirklich gleich. Das Betriebssystem ist im Vergleich zu früheren Windows-Versionen hochkomplex, viele Funktionen sind je nach Installation und Betriebsanforderungen installiert, aktiv oder eben nicht. Daher gehört das ganz nach Ihrem Wunsch angepasste Aktivieren oder Deaktivieren von Windows-Funktionen zum guten Ton einer perfekt angepassten Windows-Installation. Nur ganz wenigen Windows-7-Anwendern ist bekannt, dass für das Einstellen der Windows-Funktionen ein eigenes Menü existiert, das allerdings nicht direkt über das Start-Menü erreichbar ist. Gehen Sie in folgenden Schritten vor:

 

  1. Um WINDOWS FUNKTIONEN AKTIVIEREN ODER DEAKTIVIEREN aufzurufen, öffnen Sie START und tippen in das Textfeld PROGRAMME UND DATEIEN DURCHSUCHEN „windows tools“ ein. Windows 7 findet und markiert sofort als erste Position die entsprechende Funktion der Systemsteuerung, sodass Sie zum Aufruf nur noch die Eingabetaste betätigen brauchen.
  2. Nun öffnet sich das Fenster „Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren“. Dort verwenden Sie die angezeigten Kontrollkästchen, um die gewünschten Funktionen ein- oder auszuschalten. Die verwendete Symbolik: Zeigt ein Kontrollkästchen ein Häkchen, ist es aktiv. Zeigt es keinen Inhalt, ist es inaktiv, ist es ausgefüllt, sind die Funktionen in dem Menü nur teilweise aktiv.
  3. Nun können Sie in der Liste Funktionen aktivieren, die Sie einsetzen möchten. Als Beispiel seien Internetinformationsdienste (Internet Information Services, IIS) genannt, die vor der Verwendung aktiviert werden müssen. Dazu gehört unter anderem der Dienst FTP-Server, zudem Webverwaltungstools und spezifische www-Dienste beispielsweise für die Anwendungsentwicklung.
  4. Für reine Windows-Anwender sind in der Liste der Funktionen sicherlich die aktiven Medienfunktionen wichtig, dazu zählt der Windows DVD Maker, das Media Center und der Media Player. Aber bekanntermaßen legen viele Windows-Anwender auch Wert auf die mitgelieferten Spiele und Internet-Spiele, über die Sie hier ebenfalls die volle Kontrolle erhalten.
  5. Wer allerdings eher auf den schonenden Einsatz der Rechner-Ressourcen wert legt, möchte hier vielleicht ein wenig der virtuellen Besen kreisen lassen. Beispielsweise können aus der Liste der aktiven Funktionen auf einem Desktop-die Tablet-PC-Komponenten und nicht benutzte Spiele gelöscht werden.

Wenn Sie mit OK Ihre Auswahl bestätigen, wird Ihre Auswahl übernommen, was einen Augenblick dauern. In aller Regel ist ein Neustart erforderlich, bis Ihre Änderungen wirksam werden. 

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"