RAM - Qualität aktueller Speichermodule

21. Juni 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Die Qualität aktueller Speichermodule schwankt leider stark. So schaffen einige Module nicht die Werte, die eigentlich laut Datenblatt oder Aufkleber vom Hersteller garantiert werden. Andere dagegen vertragen eine deutlich höhere Arbeitsfrequenz oder, im umgekehrten Fall, deutlich kürzere Latenzzeiten. Was genau Ihr Speichermodul leistet, können Sie erst überprüfen, wenn es im PC steckt. Sollte es nicht die zugesicherten Latenzzeiten schaffen, können Sie es zurückgeben.

Bei Preisen von knapp 50 Euro für ein GByte ist es den meisten Anwendern egal, ob der PC nach dem Aufrüsten ein paar Prozent mehr oder weniger Leistung erreicht. Viel wichtiger ist, dass er stabil läuft. Doch gerade hier lauert eine Aufrüstfalle: Bei Modulen, die sich stark unterscheiden, wählt das Motherboard möglicherweise falsche Werte für die Latenzzeiten. Die Folge: Der PC stürzt entweder unter Windows oder schon beim Rechnerstart ab. Oft machen sich solche Fehler durch Schutzverletzungen oder Bluescreens („Page fault“) bemerkbar.

Grundsätzlich hilft es dann, wenn Sie die Latenzzeiten erhöhen und/oder den Speichertakt senken. Wenn Sie dabei aber zu große Leistungseinbußen feststellen, sollten Sie den Speicher umtauschen.

Tipp! Schlagen Sie zudem die genauen Bestückungsregeln in Ihrem Motherboard-Handbuch nach (viele Hersteller bieten die Handbücher auch zum Download auf Ihren Internetseiten an). Denn es gibt große Unterschiede zwischen AMD- und Intel-Rechnern und zudem zwischen den einzelnen Chipsätzen und Motherboards.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"