Rechnen Sie beim Motherboard–Austausch eine neue CPU und neuen Speicher mit ein

28. August 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Wenn Ihr PC älter als drei Jahre ist, müssen Sie beim Austausch des Motherboards auch eine neue CPU einplanen. Denn zumindest Intel hat häufig den Sockeltyp, in dem der Prozessor steckt, geändert.

Problematisch ist meist auch das Weiterverwenden des älteren Arbeitsspeichers. Kontrollieren Sie daher beim Hersteller, welche CPU-/Speichertypen vom Motherboard unterstützt werden. Wird Ihre vorhandene CPU vom neuen Motherboard nicht mehr unterstützt, können Sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch den Arbeitsspeicher nicht mehr verwenden.

Tipp! Bedenken Sie bei der Neuanschaffung einer CPU, dass der Prozessortyp die Auswahl des neuen Motherboards festlegt. Denn ja nach ausgewählter CPU benötigen Sie speziell für diesen Prozessor ein Motherboard mit dem passenden Sockel.

Hinweis: Motherboards, auf denen Sie beispielsweise sowohl eine Intel- als auch eine AMD-CPU einsetzen können, gibt es leider nicht! Auf einem Motherboard ist nur ein Sockel vorhanden, der nur für eine bestimmte CPU vorgesehen ist.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"