Schneller mobil - Maßnahmen für mehr Leistung mit Netbooks

21. März 2012
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Netbooks sind die preiswerte Notebook- und Ultrabook-Alternative. Mit diesen Tricks stimmt auch die Geschwindigkeit.

Netbooks sind klein, praktisch, preiswert und durch die Tastatur ideal zur mobilen Dateneingabe und zum Surfen. Allerdings gibt es dabei einige Hemmnisse zu überwinden, denn Netbooks sind keine Notebooks und völlig anders ausgestattet. So beheben Sie typische Mängel und Pannen bei der Netbook-Anwendung:

Geschwindigkeit: Netbooks sind von der Rechenleistung der verwendeten Prozessoren (CPU) deutlich magerer als Notebooks ausgestattet, meist werden stromsparende Atom-CPUs eingesetzt. Die CPU kann aber in aller Regel bei Netbooks nicht getauscht werden. Ausweg: Um von Seiten der Hardware zu mehr Geschwindigkeit zu kommen, bietet sich eine Erweiterung des Arbeitsspeichers (RAM) als effizienteste Methode an. Im Neuzustand sind die meisten Netbooks nur mit 512 MB RAM ausgestattet, für einen Betrieb von Windows XP empfehlen sich in jedem Fall insgesamt 1 GB. Eine 512-MB-Speichererweiterung ist recht einfach in Form eines SO-DIMM-Moduls zu installieren. Die Details hierzu entnehmen Sie der Dokumentation zu dem Netbook.

Festplatte: Einige Netbooks sind nicht mit einer klassischen Festplatte (HDD = Harddisk Drive) ausgestattet, sondern mit einem Flash-Speicher-Laufwerk oder eine SSD (Solid State Disk) mit relativ geringer Kapazität. In diesen beiden Fällen ist eine Erweiterung des Massenspeichers gar nicht oder nur mit völlig unwirtschaftlichem Mehraufwand machbar. Ist das Netbook jedoch mit einer Notebook-Festplatte (2,5 Zoll oder sogar nur 1,8 Zoll Größe) ausgestattet, kann diese durchaus rechte einfach getauscht werden. Damit können Sie dann beispielsweise eine Standard-HDD mit 80 GB durch ein Modell mit 320 GB ersetzen und Platz für viele Bilder, Musik oder Filme schaffen.

DVD-Filme: Im Bett liegen und einen DVD-Film auf einem Netbook schauen, ist eine nette Idee, geht aber nicht einfach so, denn Netbooks haben kein optisches Laufwerk (CD/DVD/Blu-ray). Um diesen Mangel zu beheben, spielen Sie die DVD auf Ihrem Hauptrechner ab und streamen das Bild per WLAN zu Ihrem Netbook. Diesen interessanten Trick realisieren Sie mit dem kostenlosen VLC media player, der auch Streaming beherrscht. Wie das Streaming funktioniert, entnehmen Sie der Online-Hilfe zum VLC-Player.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"